Coronavirus in Dortmund

Weiterer Covid-19-Todesfall am Dienstag – mehr Delta-Infektionen

Wieder ist ein Mensch in Dortmund an einer Infektion mit dem Coronavirus gestorben. Die Inzidenz steigt im Vergleich zum Vortag allerdings nur minimal.
Die Stadt Dortmund vermeldet am Dienstag (12. Oktober) wieder positive Corona-Testergebnisse. © picture alliance/dpa (Symbolbild)

Die Dortmunder Stadtverwaltung vermeldet am Dienstag (12.10.), dass 22 neue positive Corona-Testergebnisse dazugekommen sind.

Damit hat es seit dem ersten Auftreten des Coronavirus in Dortmund bislang 34.013 bestätigte Fälle gegeben. 32.870 Dortmunderinnen und Dortmunder gelten als genesen. Aktuell seien nach Erkenntnissen der Stadtverwaltung 725 Menschen mit dem Coronavirus infiziert, 812 befinden sich in Quarantäne.

Mehr Delta-Fälle, mehr vollständig Geimpfte

In den Dortmunder Krankenhäusern werden 27 Patientinnen und Patienten stationär behandelt. Davon liegen 7 auf der Intensivstation, wovon wiederum 4 beatmet werden müssen.

Die Stadt Dortmund meldet außerdem einen weiteren Todesfall: Ein 76-jähriger Dortmunder sei nach einem fünftägigen Aufenthalt im Krankenhaus an der Viruserkrankung Covid-19 gestorben.

Insgesamt hat es bislang 298 Todesfälle in Dortmund gegeben, bei denen Covid-19 die Ursache war. 120 Dortmunderinnen und Dortmunder waren zwar mit dem Coronavirus infiziert, sind aber aufgrund anderer Ursachen gestorben.

Bei den Virusvarianten gibt es nach Angaben der Stadt einen Anstieg bei der Delta-Variante B.1.617.2: 2792 seien demnach nachgewiesen worden, 31 mehr als am Vortag. Die Zahl der anderen Virusvarianten Alpha (5855 Fälle), Beta (5) und Gamma (5) bleibt unverändert.

Aber auch bei den Impfungen gibt es einen Anstieg: Mittlerweile sind 416.140 Menschen in Dortmund vollständig geimpft, am Vortag waren es 415.767. Insgesamt wurden 831.358 Impfdosen in der Stadt verabreicht.

Die Werte beziehen sich nach Angaben der Stadt auf den Vortag (Montag). Eine eigene Inzidenz nennt die Stadtverwaltung in ihrem Corona-Update nicht. Die aktuelle vom Robert-Koch-Institut errechnete Sieben-Tage-Inzidenz liegt am Dienstag (12.10.) bei 66,7.