Wem gehört die Stadt? Bewohner des Hafens sind sauer - Bloß kein zweiter Phoenix-See

Redakteur
Jannis Kötting, André Rother, Tino Buchholz und Sandra Wiesner (v.l.) sind Teil des Kollektivs „Speicher 100“ am Dortmunder Hafen. © Felix Guth
Lesezeit

Lesen Sie jetzt

Was Sie am Montag in Dortmund wissen müssen: Anschlagsplan, Promi-Gala, City-Andrang

Lotto-Millionär „Chico“ rechnet vor: Wie viel Geld er schon für welche Dinge ausgegeben hat

„Das kann sich nicht wiederholen“: Weihnachtsflair-Veranstalter reagieren auf Gedränge

Hafeninitiative möchte über die Zukunft mitreden

Bewohner der Nordstadt sollen sich die Gastronomie an der Promenade leisten können

Kreatives Kollektiv „Speicher 100“ ist nur auf Zeit angelegt – und glaubt dennoch an eine Zukunft

Viele Wohnungen im Hafenviertel werden saniert, das Wohngebiet verändert sich

Diskussion über Gentrifizierung ist in anderen Vierteln schon geführt worden – oder auch nicht

Stadtumbau und Gentrifizierung sind wichtig – aber sie bergen auch Risiken

Bis 2022 soll der „Heimathafen“ entstehen