Für viele Restaurants kehrt ein wenig Normalität zurück, doch auf große Veranstaltungen muss zum Beispiel auch das Eventschiff „Herr Walter“ am Hafen weiterhin verzichten.
Für viele Restaurants kehrt ein wenig Normalität zurück, doch auf große Veranstaltungen muss zum Beispiel auch das Eventschiff „Herr Walter“ am Hafen weiterhin verzichten. © Herr Walter
Trotz Anti-Corona-Maßnahmen

Wenig Freude bei Dortmunder Party-Betrieben: „Es herrscht Stillstand“

Private Feste mit bis zu 50 Gästen sind ab Montag (15.6.) wieder erlaubt, doch eine richtige Erleichterung ist das für einige Dortmunder Gastronomen nicht. Es fehlt die Party-Stimmung.

Lange fielen sämtliche private Veranstaltungen wie Jubiläen, Taufen, Geburtstagsfeiern oder Hochzeiten aus; ab Montag (15.6.) sind sie mit bis zu 50 Teilnehmern unter Auflagen wieder erlaubt. Manche Dortmunder Gastronomen freuen sich über die Lockerungen, für viele bleibt das große Geschäft nach der Krise jedoch aus. Ein Grund: die weiterhin fehlende Party-Stimmung.

Tyde Studios merkt von Lockerungen nur wenig

Grammophon Events: „Unser Umsatz-Ausfall beträgt 100 Prozent.“

Herr Walter: Größere Feiern bis Mitte Juli abgesagt

CU Restaubar vermisst Events am Wochenende

Über den Autor
Freier Mitarbeiter
2000 in Heinsberg geboren, seit 2020 als freier Mitarbeiter bei den Ruhr Nachrichten. Ich studiere Journalistik und Politikwissenschaft in Dortmund. Mit 16 Jahren habe ich meine ersten Erfahrungen im Lokaljournalismus gemacht - und dort fühle ich mich zuhause.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.