Westenhellweg ist meistbesuchte Einkaufsstraße Westfalens

Shoppingmeile

Nicht nur in der Thier-Galerie tummeln sich vor allem an Samstagen Shopping-Begeisterte. Dortmunds Westenhellweg ist laut einer Studie erneut die meistbesuchte Einkaufsstraße Westfalens. Und die Zahl der Besucher ist beachtlich.

Dortmund

, 21.06.2016, 10:44 Uhr / Lesedauer: 2 min
Westenhellweg ist meistbesuchte Einkaufsstraße Westfalens

Menschenmassen auf dem Westenhellweg - zur Weihnachtszeit kommen viele Besucher in die City.

Am Tag der Zählung, dem 16. April 2016, passierten zwischen 13 und 16 Uhr 9475 Fußgänger stündlich den Westenhellweg.

Der Titel "meistbesuchte Einkaufsstraße in Westfalen" ist für Dortmund nicht neu. Schon im vergangenen Jahr belegte der Westenhellweg den ersten Platz in diesem Ranking. Erhoben wird die Studie seit 1999 vom Immobilienberatungsunternehmen Jones Lang LaSalle (JLL) - und zwar bundesweit. 

"Ein typischer Konsum-Samstag"

In Dortmund zählten Mitarbeiter einer Agentur am 16. April die Passanten auf dem Westenhellweg, genauer auf Höhe der Hausnummer 46. "Wir wählen für den Tag der Zählung einen typischen Konsum-Samstag", sagt JLL-Sprecher Peter Lausmann. Das heißt, es sind keine Ferien, es gibt kein Mega-Event in der City - und es ist auch nicht kurz vor Weihnachten. 

Außerdem werde immer die gleiche Stelle gewählt, von der aus die Passanten gezählt werden, sowie ein ähnlicher Zeitpunkt. "Nur so können wir einen Wert erhalten, der mit den Vorjahren verglichen werden kann", sagt Lausmann. 2015 waren es am Stichtag noch 9400 gezählte Passanten.

Zum ersten Mal wurde in diesem Jahr über drei Stunden gezählt, um dann den Stunden-Durchschnitt ermitteln zu können. "Das schließt Veränderungsfaktoren wie etwa einen Wolkenbruch oder eine Veranstaltung am Vorabend weitgehend aus", sagt JLL-Sprecher Lausmann.

Einzige Straße Westfalens unter bundesweiten Top Ten

Der Westenhellweg steht auch bundesweit nicht schlecht da: Mit Platz neun schaffte es die Einkaufsstraße als einzige Westfalens unter die Top Ten. Die meistbesuchte Shoppingmeile 2016 war laut Mitteilung von JLL die Kölner Schildergasse - mit 16.835 Passanten in der Stunde.

Zu den 100 meistbesuchten Einkaufsmeilen in Deutschland zählen in Westfalen außer Dortmunds Westenhellweg noch die Ludgeristraße in Münster (Platz 24 mit 6525 Passanten pro Stunde) sowie die Westernstraße in Paderbon (mit 4940 Passanten pro Stunde auf Platz 52).

 

 

Insgesamt betrachtet die Studie Einkaufsstraßen in 170 Städten. "Die Zählungen zeigen, dass Innenstädte und Einkaufsstraßen in Deutschland noch immer sehr attraktiv  sind", sagt Lausmann. Neue Marken könnten so leichter überzeugt werden, sich hier anzusiedeln.

Lesen Sie jetzt