Westfalenpark Dortmund

Westfalenpark Dortmund

Alle Infos auf einen Blick

Der Westfalenpark ist eine der größten innerstädtischen Parkanlagen Europas. Hier erfahren Sie alles über Eintrittspreise, Öffnungszeiten und über aktuelle News des beliebten Erholungsziels.

Öffnungszeiten des Westfalenparks

Den Westfalenpark Dortmund können Sie an jedem Tag im Jahr besuchen. Je nach Witterung und Veranstaltungsprogramm ist der Zugang über sieben Eingänge möglich. Die Eingänge, über die Sie den Park mithilfe von Automaten erreichen, sind mit Rufknöpfen ausgestattet. So erreichen Sie auch dort Parkpersonal, falls Sie den Park beispielsweise mit Rollstuhl oder Kinderwagen betreten wollen.

  • Eingang Ruhrallee (personenbesetzt): 10:00 bis 18:00 Uhr
  • Eingang Florianstraße (personenbesetzt): 09:00 bis 23:00 Uhr
  • Eingang Blütengärten: 09:00 bis 21:00 Uhr
  • Eingang Baurat-Marx-Allee: 09:00 bis 21:00 Uhr
  • Eingang Buschmühle: 09:00 bis 21:00 Uhr
  • Eingang Hörde: 09:00 bis 20:00 Uhr
  • Eingang Kaiserhain: i.d.R. nur an Veranstaltungstagen geöffnet, kein Kassenautomat

Florianturm

  • Mittwochs und donnerstags: 14:00 bis 18:00 Uhr
  • Freitags: 12:00 bis 18:00 Uhr
  • Samstags, an Sonn- und Feiertagen: 12:00 bis 20:00 Uhr
  • Montags und dienstags geschlossen
Änderungen vorbehalten. Mehr

Eintrittspreise im Sommer

Sie können an allen Eingängen und im Florianturm mit EC-Kate bezahlen. Die folgenden Preise sind bei normaler Eintrittsregelung vom 01.03.2019 bis zum 31.10.2019 gültig. 

Parkeintritt: 

  • Einzeleintritt (ab 6 Jahren): 3,50 Euro
  • Kleingruppe I (ein/e Erwachsene/r und max. vier minderjährige Kinder): 7,00 Euro
  • Kleingruppe II (zwei Erwachsene und max. vier minderjährige Kinder): 10,50 Euro

Turmauffahrt

  • Einzelturmauffahrt (ab 6 Jahren): 2,50 Euro
  • Kleingruppe I (ein/e Erwachsene/r und max. vier minderjährige Kinder): 5,00 Euro
  • Kleingruppe II (zwei Erwachsene und max. vier minderjährige Kinder): 7,50 Euro

Kombiticket: Parkeintritt und Turmauffahrt

  • Einzelkombikarte (ab 6 Jahren): 5,50 Euro
  • Kleingruppe I (ein/e Erwachsene/r und max. vier minderjährige Kinder): 11,00 Euro
  • Kleingruppe II (zwei Erwachsene und max. vier minderjährige Kinder): 16,50 Euro
Kinder unter sechs Jahren, Jahreskarteninhaber/innen und Inhaber/innen des Dortmund-Passes (nur an personenbesetzten Eingängen) haben freien Eintritt. Behindertenbegleiter/innen haben ebenfalls freien Eintritt, wenn die Notwendigkeit einer ständigen Begleitung auf dem Behindertenausweis vermerkt ist. 

Eintrittspreise an Veranstaltungstagen

Soweit keine andere Eintrittsregelung vorgesehen ist, gelten für Veranstaltungstage folgende Eintrittspreise: 

Einzelperson: 

  • Preiskategorie A: 3,50 Euro
  • Preiskategorie B: 6,00 Euro

Kleingruppe I (ein Erwachsene/r und maximal vier minderjährige Kinder)

  • Preiskategorie A: 7,00 Euro
  • Preiskategorie B: 12,00 Euro

Kleingruppe II (zwei Erwachsene und maximal vier minderjährige Kinder)

  • Preiskategorie A: 10,50 Euro
  • Preiskategorie B: 18,00 Euro

Gruppentarife für Schulklassen, Verkaufsstellen für die Jahreskarten und Nutzungseinschränkungen bei externen Großveranstaltungen und Konzerten finden Sie auf den Webseiten der Stadt Dortmund.

Nach einem Bombenfund mussten viele Anwohner ihre Wohnungen verlassen, Oberbürgermeister Sierau und Schauspieler Jörg Hartmann haben sich vertragen und die Stadt will mehr Fahrradfahrer.

Wegen einer Blindgänger-Entschärfung mussten 2400 Anwohner ihre Wohnungen verlassen. Die B1 wurde für die Entschärfung gesperrt. Alle Infos und zahlreiche Bilder gibt es in unserer Chronik. Von Bastian Pietsch, Rebekka Antonia Wölky, Christian Gerstenberger

Nach dem Willen der Politik sollen die Eintrittspreise zu städtischen Angeboten an steigende Lebenshaltungskosten angepasst werden. Deshalb wird es im Zoo und Westfalenpark teurer. Von Oliver Volmerich

Zu Alligatoah gesellen sich von Juicy Beats neue Acts: Der Veranstalter hat für das 25. Jubiläum eine Bandwelle des Line Ups veröffentlicht. Dazu gibt es weitere Neuigkeiten zum Jubiläum.

Der größte Martinszug der Stadt findet auch in diesem Jahr im Westfalenpark statt. Für Interessenten gibt‘s einen Tipp, der hilft, Wartezeiten zuvermeiden.

Wegen eines Unwetters ist ein großer Teil des Lichterfestes im Westfalenpark buchstäblich ins Wasser gefallen. Die Stadt Dortmund kündigte Entschädigung an. Das ist jetzt geplant.

Gartenfreunde können sich am Sonntag (13.10.) im Westfalenpark austoben. Die Gartenlust bietet wieder verschiedene Angebote rund um den grünen Daumen. Es ist die letzte Ausgabe in diesem Jahr.

Der Westfalenpark hat wieder ein asiatisches Teehaus. Am Dienstag wurde für das Bauwerk im ostasiatischen Garten des Parks Richtfest gefeiert - und auch ein Blick in die Zukunft geworfen. Von Oliver Volmerich

Der Ärger um den Abbruch des Lichterfestes, das letztlich doch weiter stattfand, ist riesig. Tausende Besucher sind sauer. Wir haben die Stellungnahme der Stadt Dortmund im Liveblog begleitet.

Erst am Montagnachmittag wollen Stadt und Westfalenpark alle Fragen zur Evakuierung des Lichterfests beantworten. Das sind die Fragen, auf die die Besucher (und wir) nun Antworten erwarten. Von Marie Ahlers

Nachdem beim Lichterfest am Samstag (31.8.) einiges schiefgelaufen ist, hat Facebook jetzt die Bewertungsfunktion für die Seite des Westfalenparks abgeschaltet. Das ist der Grund. Von Wilco Ruhland

Das Lichterfest im Westfalenpark musste wegen eines Unwetters unterbrochen werden. Besucher wurden gebeten, den Park zu verlassen. Etwa eine Stunde später ging das Fest jedoch weiter. Von Bastian Pietsch, Felix Guth

Im Dortmunder Westfalenpark werden am Samstag (31.8.) Zehntausende zum Lichterfest erwartet. Hier sind die wichtigsten Infos und Tipps für ein tolles Fest.