Westfalia Wickede erhält 10.000 Euro für eine neue Flutlichtanlage

rnWestfalia Wickede

Die Bezirksvertretung Brackel hat dem B.V. Westfalia Wickede 10.000 Euro für eine neue LED-Flutlichtanlage zugesprochen. Trotzdem ist die Anschaffung für den Verein noch nicht sicher.

Wickede

, 03.02.2020, 18:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

B.V. Westfalia Wickede wünscht sich fürs Pappelstadion am Fränkischen Friedhof eine neue LED-Flutlichtanlage. Es ist der letzte Verein im Stadtbezirk Brackel, der noch keine solche Anlage hat. Die erste Hürde dazu hat der Verein am Donnerstag (30.1.) in der Sitzung der Bezirksvertretung Brackel genommen. Das Gremium bewilligt dem Verein einen Zuschuss von 10.000 Euro.

In trockenen Tüchern ist die Anschaffung trotz des Geldes von der Bezirksvertretung allerdings noch nicht, wie Vorsitzender Horst Linke (71) und Wirtschaftsrat Werner Becker (74) sagen. Selbst wenn noch diverse Zuschüsse aus anderen Töpfen wie den Sport- und Freizeitbetrieben kommen, sei man auf weitere Sponsoren angewiesen. Insgesamt rechnet der Verein mit Kosten in Höhe von 50.000 Euro.

Neue Anlage schon zum nächsten Winter?

Dennoch haben beide Vereinsvertreter die Hoffnung, die neue Anlage zum nächsten Winter in Betrieb nehmen zu können, zumal die alte Anlage langsam in die Jahre komme und ihre Mucken habe. Einer der Strahler sei bereits ausgefallen, und auch der Schaltkasten habe schon zweimal repariert werden müssen. Hauptvorteil der Neuanschaffung sei die Energieeinsparung, so Becker.

Westfalia Wickede erhält 10.000 Euro für eine neue Flutlichtanlage

„Willkommen im Pappelstadion" - demnächst mit neuer Flutlichtanlage? © Andreas Schröter

In die Jahre komme auch langsam der Kunstrasenbelag, der aus dem Jahre 2007 stammt. Es sei schon vorgekommen, dass sich Schiedsrichter über diverse Stolperfallen, die zu Verletzungen führen können, beschwert haben. Horst Linke und Werner Becker sehen die Stadt in der Pflicht, hier für die nötigen Reparaturen zu sorgen. Auch sei die technische Entwicklung in Sachen Kunstrasen heute viel weiter fortgeschritten als noch vor 13 Jahren. Heute versetze man solche Plätze eher mit Kork, statt mit Granulat.

Eine Spielgemeinschaft mit Afferde

B.V. Westfalia Wickede hat derzeit 13 Jugend-, zwei Senioren- und eine Frauenmannschaft. Die Erste spielt in der Westfalenliga. Die Alten Herren bilden eine Spielgemeinschaft mit dem SV Afferde.

Horst Linke gibt zu, dass auch Westfalia Wickede unter einem Problem zu leiden habe, über das viele Vereine klagen: Es ist schwer, jüngere Mitglieder für die Vorstandsarbeit zu gewinnen. Linke sieht vor allem die Belastungen im Beruf, die heute heftiger seien als noch vor ein paar Jahren, als Grund. Außerdem stehe man als Vorsitzender in der Verantwortung, wenn mal etwas schiefgehe. Auch das wolle nicht jeder. Seine eigene Freizeit tendiere gegen null, sagt Linke, seit er vor über fünf Jahren das Amt des Vorsitzenden übernommen habe. Anzustreben sei eine Mischung aus jüngeren und älteren Vorstandsmitgliedern, sodass die Jüngeren langsam an solche Ämter herangeführt werden können. Das gehe nicht von heute auf morgen.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt