Seit Mai gilt in den Dortmunder Kliniken ein Besuchsverbot. © Oliver Schaper
Corona-Pandemie

Widerspricht das Besuchsverbot in Dortmunds Kliniken der Corona-Verordnung?

Seit Mai dürfen Patienten in den Dortmunder Kliniken keinen Besuch empfangen. Die neue Corona-Schutzverordnung verbietet die „vollständige Isolation“ der Patienten. Gibt es jetzt Lockerungen?

Die neue Corona-Schutzverordnung greift in einem Paragrafen explizit die Besuchsregeln in Krankenhäusern auf. Im Vergleich zur vorhergehenden Verordnung fällt insbesondere ein Satz ins Auge: „Dabei ist stets zu berücksichtigen, dass die jeweiligen Regelungen nicht zu einer vollständigen Isolation der Betroffenen führen dürfen.“

Stadt sieht keinen Widerspruch zur Corona-Schutzverordnung

Symptomlose Besucher könnten Virus einschleppen

Krankenhäuser bemühen sich um Alternativen

Über die Autorin
Redakteurin
1983 im Münsterland geboren, seit 2010 im Ruhrpott zuhause und für die Ruhr Nachrichten unterwegs. Ich liebe es, mit Menschen ins Gespräch zu kommen, Fragen zu stellen und vor allem: zuzuhören.
Zur Autorenseite
Jessica Will

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.