Wie sich ein Rewe-Markt um die Haustiere seiner Kunden kümmert

Rewe

Wer regelmäßig in dieser Rewe-Filiale einkaufen geht, kennt die Aktion vielleicht schon. Ein andere Projekt des Supermarktes macht nicht nur Tierfreunde glücklich, sondern auch das Heim.

Eving

, 06.09.2019, 13:58 Uhr / Lesedauer: 1 min
Wie sich ein Rewe-Markt um die Haustiere seiner Kunden kümmert

Im Rewe von Wantoch gibt es die Grünfutterbox eigentlich schon länger. © Johanna Wiening

Eigentlich gebe es den Service in seinem Markt schon lange, berichtet Christopher von Wantoch, Geschäftsführer des Rewe-Marktes an der Bayrischen Straße in Eving. Doch erst seit Kurzem hat die sogenannte Grünfutterbox mehr Aufmerksamkeit erhalten.

In der Kiste direkt im Eingangsbereich des Supermarktes befindet sich eine Menge Grünzeug, für das die Kunden an der Kasse nicht zahlen müssen. Sie können es kostenlos für ihr Haustier mitnehmen.

Grünfutterbox war eine Anregung

„Da fast alle Mitarbeiter unseres Marktes Besitzer von Haustieren sind, kommen aus den Reihen der Kollegen auch oft Anregungen“, berichtet Christopher von Wantoch. Eine davon war auch die Grünfutterbox, die bisher eher unscheinbar und für die Kunden kaum wahrnehmbar war.

Das hat der Markt nun geändert. Etwas erhöht steht die Box direkt neben dem Gemüse, ein Zettel mit der Aufschrift „Grünes zum Mitnehmen für Ihr Haustier“ macht den Sinn direkt deutlich. Das komme gut bei den Kunden an, sodass die Aktion dauerhaft sei, sagt der Geschäftsführer.

Im Rewe von Wantoch ist das aber nicht die einzige besondere Kiste. Im Kassenbereich gibt es zudem, wie in einigen weiteren Rewe-Märkten, die Futtermittelspendebox. „Hier können unsere Kunden Tiernahrung spenden, die wir dann aufgestockt an ein Tierheim in unserer Nähe weiterleiten“, so der Geschäftsführer.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt