Sänger Anthony Kiedis und Gitarrist John Frusciante am 11. Juni 2006 in der Westfalenhalle. Bei einem unfassbaren Konzert der Red Hot Chili Peppers.
Sänger Anthony Kiedis und Gitarrist John Frusciante am 11. Juni 2006 in der Westfalenhalle. Bei einem unfassbaren Konzert der Red Hot Chili Peppers. © Nils Foltynowicz
Unvergessene Dortmunder Konzerte

WM 2006: Als die Red Hot Chili Peppers einfach immer weiterspielten

Legendäres Konzert in einem legendären Sommer: Kurz nach Beginn der WM 2006 spielten die Red Hot Chili Peppers in der Dortmunder Westfalenhalle. Das Allerbeste kam zum Schluss.

Immer weiter, immer weiter. Sie wollten gar nicht mehr aufhören. Eine Stunde und 47 Minuten hatten sie hinter sich. Eine Zugabe, alle Hits – wenn man das bei dieser Band überhaupt so nennen kann.

Fußball-WM 2006 hatte gerade begonnen

„Amazing Outro Jam“ heißt es unter dem Video

Und dann ging der gelangweilte Sänger einfach

Mehr als die Summe der Teile – wie eine Fußball-Mannschaft

Im Pulk war ich vorher schon, aber jetzt…

Nach sechseinhalb Minuten zieht sich der Drummer zurück

Sie spielten Gitarre und Bass wie Doppelpässe

Über den Autor
Redakteur
Jahrgang 1977 - wie Punkrock. Gebürtiger Sauerländer. Geborener Dortmunder. Unterm Strich also Westfale.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.