Wohlfühlatmosphäre in Dortmunds Wohnzimmer

Kreuzviertel bei Nacht

Die Geschäfte und Kneipen im Kreuzviertel zogen Freitagnacht an einem Strang: Gemeinsam präsentierten sie sich den Besuchern und boten den Bummelnden auch die eine oder andere Überraschung.

DORTMUND

von Von Verena Kauzleben

, 04.12.2011, 18:26 Uhr / Lesedauer: 1 min
In stimmungsvollem Licht: Das Kreuzviertel bei Nacht.

In stimmungsvollem Licht: Das Kreuzviertel bei Nacht.

Stimmungsvoll und einladend präsentierte sich das Viertel. "Für einen Moment habe ich ganz vergessen, in einer Großstadt zu sein", sagt Besucherin Anika Lier. Zu sehen gab es Ungewöhnliches: In der "Klinge" wurde geschmiedet, Geigenbauer Volker Bley führte durch seine Werkstatt und ein Garagen-Ausverkauf sorgte für ein wenig Flohmarktatmosphäre. Dieses Mal nahmen 40 Einzelhändler teil. Bei dem Ereignis geht es nicht um zusätzliche Einnahmen, sondern um Wohlfühlen à la Kreuzviertel. "Die Besucher sollen den Charme und die Vielfalt des Viertels kennen lernen", erklärt Veranstalterin Anna Pischl. Je später der Abend, umso voller wurden die Geschäfte und Restaurants. Auf den Straßen blieb es jedoch im Vergleich zur Sommervariante des Festes leer. "Das ist in Ordnung. Im Winter soll es die Menschen in die gemütlichen Geschäfte ziehen", sagt Nadine Prater, die die Nacht mitorganisierte.

Da gab es fast überall Warmes: Bratwürstchen, Punsch, Pizza. Im Sommer feiere man dann eher ein Straßenfest. Besonders viel Mühe haben sich Pischl und Kollegen mit dem Lichtkonzept gegeben: Vor jedem geöffneten Geschäft standen rote Strahler. So verfehlte der Besucher keine Attraktion. Anwohner sollten zudem aktiv werden und mittels Beamer Motive an Häuserwände werfen. In der Arneckestraße beeindruckte ein riesiges, rotierendes Satellitenbild. An anderen Wänden leuchteten die Simpsons und eine Kuh aus Licht. Dass nur wenige die Idee umsetzten, stört Pischl nicht. „Man muss so einen Stein erst ins Rollen bringen.“ Sie ist zuversichtlich, dass nächsten Winter mehr Anwohner mitmachen.

„Die Menschen verstehen jetzt, wie es funktioniert. Nächstes Mal rücken sie dann auch ihre Beamer an die Fenster.“ Nach Feierabend trafen sich Teilnehmer und Nachbarn im Café Balke und feierten den erfolgreichen Abend. .Entspannte Lounge-Musik, rotes Licht und dichtes Gedränge.

Dortmund am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter Über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Lesen Sie jetzt