Wohnbebauung „Am Lennhofe“: Naturschutzverbände protestieren erneut

Gegen Bebauungsplan

Naturschutzbeirat und Naturschutzverbände lehnen die Wohnbebauung der Fläche „Am Lennhofe“ ab. Geschützte Tierarten würden gefährdet. Jetzt sollen sogar noch mehr Wohneinheiten entstehen.

Menglinghausen

, 01.09.2020, 16:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Naturschutzverbände lehnen die Bebauung der Fläche „Am Lennhofe" ab.

Die Naturschutzverbände lehnen die Bebauung der Fläche „Am Lennhofe" ab. © BUND Dortmund

Naturschutzverbände kritisieren erneut die geplante Bebauung der Fläche „Am Lennhofe“ (Bebauungsplan Hom 252) in Menglinghausen. Der Naturschutzbeirat hatte sich bereits 2019 einstimmig gegen die vorgesehene Wohnbebauung ausgesprochen wegen der ökologischen Bedeutung der Fläche am Rüpingsbach.

BUND, Naturschutzbund Nabu und Landesgemeinschaft Naturschutz LNU haben jetzt eine umfangreiche Stellungnahme verfasst. Darin lehnen sie das Vorhaben als unverhältnismäßig starken und vermeidbaren Eingriff ab.

Jetzt lesen

„Die jetzt erfolgte Erhöhung der Anzahl der Wohneinheiten von 80 auf 104 ist in keiner Weise nachvollziehbar und verstärkt den erheblichen Eingriff in diesen ökologisch wertvollen Landschaftsraum am renaturierten Rüpingsbach“, so Thomas Quittek, Sprecher des BUND Dortmund.

Die Naturschutzverbände weisen auf die EU-Wasserrahmenrichtlinie hin. Sie würde eine Bebauung in Gewässernähe verbieten. „Die Fläche ist ein bedeutendes Element innerhalb eines vom Landesumweltamt ausgewiesenen Biotopverbundsystems und wichtiger Wanderungskorridor für bodenlebende Tierarten wie Amphibien“, so Quittek.

Jetzt lesen

Die Naturschutzverbände kritisieren auch die fehlende Prüfung von Alternativen. Im Stadtbezirk Hombruch gäbe es genügend andere Flächen, die weniger sensibel seien. Sie plädieren für eine ersatzlose Aufgabe der Planung „Am Lennhofe“.

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt

Das Dortmund-Update

Der News-Podcast von Ruhr Nachrichten und Radio 91.2 - jeden Abend bestens informiert. Jetzt hier, bei Spotify, Apple Podcasts oder Deezer hören.

Dortmund am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter Über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Lesen Sie jetzt