Wohnungslose einfach zu vertreiben bringt gar nichts

Reporter
Menschen, die in den Eingängen von Geschäften oder Wohnhäusern in der Dortmunder Innenstadt schlafen, werden jetzt von einem „Weckdienst“ des Ordnungsamtes vertrieben. Unser Autor Robin Albers findet das menschenunwürdig. © Oliver Schaper (Archiv)
Lesezeit

Wo bleibt die richtige Hilfe?