Ziviler Streifenwagen überschlägt sich bei Zusammenprall

Hohe Straße/Hiltropwall

Zu einem spektakulären Unfall kam es am Freitagabend auf der Kreuzung Hohe Straße/Hiltropwall. Ein ziviler Streifenwagen stieß mit dem PKW eines 44-jährigen Dortmunders zusammen, überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen. Der Grund für den Unfall war schnell ausgemacht.

Dortmund

06.08.2017, 14:32 Uhr / Lesedauer: 1 min
Nach einem Raubüberfall in einem Sonnenstudio wurde die Polizei nach Asseln gerufen.

Nach einem Raubüberfall in einem Sonnenstudio wurde die Polizei nach Asseln gerufen.

Wie die Polizei am Sonntag berichtete, war laut ersten Zeugenaussagen gegen 19.40 Uhr ein 29-jähriger Polizeibeamter mit einem zivilen Streifenwagen auf der Hohen Straße in Richtung Innenstadt unterwegs. Er stand vor einer roten Ampel auf dem linken der beiden Linksabbiegerstreifen. Von hinten näherte sich dann ein Rettungswagen, dem der Beamte Platz machen wollte.

In die Kreuzung hineingefahren

Als er deshalb weiter in die Kreuzung hineinfuhr, so die Polizei, kam es zur Kollision mit dem Wagen eines 44-jährigen Dortmunders. Dieser kam von der Hansastraße und wollte geradeaus weiter auf die Hohe Straße fahren. Aufgrund des Zusammenpralls überschlug sich der zivile Streifenwagen und blieb auf dem Dach liegen.

Beide Fahrer und eine Beifahrerin leicht verletzt

Beide Fahrer sowie die 41-jährige Beifahrerin des 44-Jährigen wurden zum Glück nur leicht verletzt. Rettungswagen brachten sie zur ambulanten Behandlung in umliegende Krankenhäuser.

 

Jetzt lesen

Jetzt lesen

Schlagworte:

Dortmund am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter Über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Lesen Sie jetzt