Zoff der Dortmunder OB-Kandidaten: Sierau will Entschuldigung von Krüger

DORTMUND Zwischen den Genossen und Mario Krüger fliegen die Fetzen, nachdem der grüne OB-Kandidat die SPD vor den Delegierten des Grünen-Europaparteitags in der Westfalenhalle u.a. als „schwindsüchtig“ hingestellt hatte.

von Von Gaby Kolle

, 28.01.2009, 06:21 Uhr / Lesedauer: 1 min
Zoff der Dortmunder OB-Kandidaten: Sierau will Entschuldigung von Krüger

Ullrich Sierau, der OB-Kandidat der SPD.

Für diesen Angriff auf die Ratspartner musste Krüger viel Kritik einstecken – nicht nur in den eigenen Reihen, vor allem aber vom OB-Kandidaten der SPD, Ullrich Sierau. Der verlangt eine umgehende Entschuldigung von Krüger für „eine glatte Verleumdung bzw. eine glatte Lüge“.  Krüger hatte seine bundesweit angereisten Parteifreunde wissen lassen, beide SPD-Kandidaten, Sierau und Stüdemann, hätten ihm erklärt, „dass ihre Image-Tour durch die Ortsverbände zeitweilig einem Gang durch die Dortmunder Altersheime glich“. Er habe nie auch nur im Ansatz eine solche Äußerung getan, sagt Sierau. Er sei stolz auf die ältere Generation in der Stadt und der SPD und lehne jede Diskreditierung von alten Menschen ab.  Krüger solle sich nicht nur ihm persönlich gegenüber entschuldigen, sondern auch gegenüber der älteren Generation und der SPD, fordert Sierau. Gleichzeitig sollten sich Bündnis-Grüne in Partei und Fraktion von Krügers Äußerungen distanzieren. Seine Aussagen diskreditierten die auch von ihm (bisher?) mitgestaltete rot-grüne Zusammenarbeit in Dortmund. Wenn er eine andere Konstellation wolle, solle Krüger das deutlich sagen, verlangte Sierau.

Auch im Fraktionsvorstand am Montag habe man sauer auf Krügers Attacke gegen den Ratspartner reagiert, berichtete SPD-Fraktionsgeschäftsführer Dr. Andreas Paust. Kritik kommt ebenfalls vom Vorsitzenden der SPD-Arbeitsgemeinschaft 60 plus, Gerd Kompe. Krüger versteht die Aufregung nicht, will heute reagieren. Vermutlich mit dem Tenor: War ein Ausrutscher. Tut mir leid – aber mit dem gleichzeitigen Appell an die Genossen, mehr Gelassenheit an den Tag zu legen, und der Botschaft: „Ihr seid auch nicht ohne“. 

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt