Zoll zieht illegalen Kurierfahrer in Dortmund aus dem Verkehr

Verkehrskontrolle

Von der Arbeit direkt zur Abschiebung: Ein 22-Jähriger ist in Dortmund festgenommen worden, einfach weil er seinen Job als Kurierfahrer ausgeübt hat. Denn den durfte er gar nicht haben.

Dortmund

, 20.11.2020, 08:10 Uhr / Lesedauer: 1 min
Bei einer Verkehrskontrolle an der Wittbräucker Straße ist der 22-Jährige den Beamten aufgefallen.

Bei einer Verkehrskontrolle an der Wittbräucker Straße ist der 22-Jährige den Beamten aufgefallen. © Zoll (Symbolbild)

Beamte der Finanzkontrolle Schwarzarbeit des Hauptzollamts Dortmund haben am Montag (16.11.) einen Kurierfahrer eines Paketdienstleisters überprüft. Der Lieferwagen wurde gegen 12 Uhr an der Wittbräucker Straße im Süden der Stadt zu einer Kontrolle aus dem fließenden Verkehr gezogen.

Der 22-jährige Fahrer hat sich mit seiner mazedonischen ID-Karte ausgewiesen. Staatsangehörige aus Mazedonien können aufgrund des Schengener Abkommens seit 2009 visumsfrei bis zu 90 Tage nach Deutschland einreisen - sich so aber ausschließlich zu touristischen Zwecken hier aufhalten.

Jetzt lesen

Einen gültigen Aufenthaltstitel, den der Mann aber als Angehöriger eines Drittlandes für eine Beschäftigung benötigte, konnte der Fahrer vor Ort nicht vorweisen.

Strafverfahren gegen den Arbeitgeber

Im Rahmen der weiteren Überprüfung stellte sich dann heraus, dass der junge Mann auch nicht im Besitz eines solchen Aufenthaltstitels war. Er wurde daraufhin vorläufig festgenommen, wie der Zoll berichtet: „Nach seiner Vernehmung wurde er an die zuständige Ausländerbehörde übergeben, die ihm bereits eine Ausweisungsverfügung ausgestellt hat.“

Gegen den Arbeitgeber, der sein vollbeladenes Fahrzeug von der Kontrollstelle abholen musste, wurde ein Strafverfahren wegen Beihilfe zum illegalen Aufenthalt eingeleitet. Die weiteren Ermittlungen dauern an.

Schlagworte:

Das Dortmund-Update

Der News-Podcast von Ruhr Nachrichten und Radio 91.2 - jeden Freitag bestens informiert. Jetzt hier, bei Spotify, Apple Podcasts oder Deezer hören.

Dortmund am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter Über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Lesen Sie jetzt