Zu alt für die Brückstraße: Boutique zieht um

Macao schließt

Das Brückstraßenviertel verliert eines seiner ältesten Modegeschäfte. Die Damenboutique Macao schließt ihren Laden an der Brückstraße - aus einem ungewöhnlichen Grund: Ihre Kunden seien mittlerweile zu alt für das eher jugendliche Umfeld.

DORTMUND

, 18.05.2017, 10:33 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Modeboutique Macao verlässt ihren Standort am Anfang der Brückstraße im Schatten der Reinoldikirche.

Die Modeboutique Macao verlässt ihren Standort am Anfang der Brückstraße im Schatten der Reinoldikirche.

„Wir sind mit unseren Kunden dem Standort entwachsen“, sagt Inhaberin Alexandra Staniura. Die Laufkundschaft der Brückstraße sei deutlich jünger als die Macao-Zielgruppe. Zum 31. Mai werden Laden und Lager geräumt, vorher ist Gelegenheit für Schnäppchen.

Ab Juni gibt es die beliebte Macao-Fashion mit Marken wie Please, Rich & Royal, Ash, Key Largo, Blauer oder Gipsy dann vorübergehend nur online und im zweiten Laden in Hombruch, Harkortstraße 72. Das gilt auch für die familiäre Atmosphäre, die die jahrzehntelangen Kundinnen schätzen.

Ladensuche in der Innenstadt läuft

Die Innenstadt aufgeben wollen Alexandra Staniura und Yvonne Mauser aber nicht, bisher haben sie nur noch kein passendes neues Ladenlokal gefunden. Sie würden gern irgendwo in die Nähe von Kleppingstraße oder Alter Markt ziehen.

Alexandra Staniura hatte vor 25 Jahren mit dem „Dressed to kill“ in der Brück-Passage begonnen, vor 17 Jahren eröffnete sie das Macao in der Brückstraße 11. „Damals war der Standort goldrichtig“, sagt die 45-Jährige. „Ich gehöre nicht zu denen, die über das Brückstraßenviertel meckern. Wir hatten hier eine schöne Zeit. Aber wir und unsere Kunden sind älter geworden, deshalb brauchen wir jetzt eine Veränderung.“

Personal wird nicht entlassen

Das von den vielen Stammkunden geschätzte Macao-Team bleibt weitgehend erhalten und arbeitet vorerst mit reduzierter Stundenzahl in Hombruch. „Wir freuen uns alle auf etwas Neues“, sagt Alex Staniura.

Jetzt lesen

Jetzt lesen

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt