Zwei Dortmunder schreiben ein Kinderbuch - auf Deutsch und Englisch

rnBilinguales Kinderbuch

Eine Gutenachtgeschichte in zwei Sprachen - das ist etwas Besonderes. Zwei Dortmunder haben ein Kinderbuch geschrieben und gleich selbst illustriert.

von Franka Doliner

Mitte

, 21.01.2020, 12:39 Uhr / Lesedauer: 2 min

Eine Robbe mit Hut, König Tröpfchen und gleich zwei Monde - phantasievolle Wesen leben in der kunterbunten Welt, die zwei Autoren aus Dortmund erschaffen haben. Bei manchen dieser Phantasiewesen fällt selbst ihren Schöpfern eine konkrete „Personenbeschreibung“ schwer.

So antwortet Wenzel Heckenkamp auf die Frage, was die Figur des kleinen König Mucki darstellen soll: „Er erinnert ein wenig an Plankton von Spongebob Schwammkopf, aber eigentlich ist es einfach König Mucki“, sagt der 29-Jährige.

„König Mucki - Auf der Suche nach Pit“

Markus Trümper und Wenzel Heckenkamp sind die kreativen Köpfe hinter dem Kinderbuch - „König Mucki -Auf der Suche nach Pit“. Es ist ihr erstes Buch und seit Mitte Dezember veröffentlicht. „Im Mai oder Juni sind die ersten Zeichnungen entstanden“, erinnert sich Heckenkamp. Er hat das Buch auf dem iPad illustiert. Die gereimten Texte stammen aus der Feder von Markus Trümper (32).

Die Handlung: Der kleine König Mucki hat einen besten Freund: Pit, den gelben Mond. Pit produziert die Träume für alle Kinder. Als der fiese Ewald den Mond stiehlt und in seiner Badewanne verschwindet, muss Mucki ihn retten - und trifft auf der Suche nach Pit auf viele Bekannte, die ihm helfen.

Mal ein ganz anderes Kinderbuch

„Viele Kinderbücher sind thematisch total gleich“, erzählt Trümper, „wir wollten mal was anderes machen“. Die beiden Neuautoren wollten keine Geschichte erschaffen, in der sich Fuchs und Hase die Hand geben. Daher haben sie kurzerhand eine ganz neue Dimension erschaffen. „Kinder sind phantasievoll, wir versuchen das auch“, erklärt Heckenkamp.

Eine Geschichte, zwei Sprachen

Die Schwester von Markus Trümper, Jacqueline Trümper, hat die Geschichte ins Englische übersetzt. Die Technik für die Leser ist einfach: Um die englische Version zu lesen, muss man das Buch auf der jeweiligen Seite einfach umdrehen.

Mit einem englischen Kinderbuch liegen die beiden voll im Trend. Immer mehr Kinder lernen schon früh englisch, auch in Dortmund. Insgesamt gibt es vier bilinguale Kindertagesstätten in der Ruhrmetropole.

Frisch gedruckt in Dortmund

Veröffentlicht haben die beiden Freunde ihr Buch selbst, ganz ohne Verlag. „Das war nicht ohne“, erzählt Heckenkamp. Dabei kommen beide aus der Verlagsbranche. „Wir haben extra einen Dortmunder Druck gewählt, für den persönlichen Kontakt“, erklärt Trümper. Vermarkten wollen sie ihr Kinderbuch online, über ihre Website www.plezurobuch.com.

„König Mucki - Auf der Suche nach Pit“, kostet 16,90 Euro und ist für Kinder zwischen vier und acht Jahren gedacht.

Lesen Sie jetzt