Zwei Festnahmen wegen eines Haufens Kleingeld im Dortmunder Süden

Polizei

In der Nacht zu Sonntag ist der Staubsaugerautomat einer Tankstelle auf der Hagener Straße aufgebrochen worden. Weil ein Zeuge schnell reagierte, kamen die Täter nicht weit.

Dortmund, Renninghausen

, 19.01.2020, 15:35 Uhr / Lesedauer: 1 min
An der Hagener Straße ereignete sich die Tat.

An der Hagener Straße ereignete sich die Tat. © Felix Guth (Archiv)

Gegen 1.35 Uhr hielt ein roter Kleinwagen in der Nacht zu Sonntag (19. Januar) auf dem Gelände einer Tankstelle an der Hagener Straße in Dortmund-Renninghausen. Während der Fahrer im Auto sitzen blieb, stieg der Beifahrer aus und näherte sich zielstrebig einem Staubsaugerautomaten.

Hier hebelte er die Tür des Automaten auf, griff sich eine Geldkassette und rannte zurück zum wartenden Pkw. Er stieg ein, der Fahrer gab Vollgas und beide flüchteten zusammen in Richtung Süden. So beschrieb es ein Zeuge des Vorfalls der Polizei.

Jetzt lesen

Weil er schnell reagierte und die Polizei anrief, fuhr sofort eine Polizeistreife zum Tatort. Ganz in der Nähe wurde die Besatzung tatsächlich auf einen roten Kleinwagen aufmerksam. Das Auto stand am Fahrbahnrand und auf den vorderen Plätzen saßen zwei Männer.

Die Polizisten kontrollierten die Verdächtigen und fanden neben der Geldkassette noch Aufbruchswerkzeug. Die beiden Männer wurden noch in der Nacht festgenommen. Der Fahrer ist 32 Jahre alt und wohnt in Dortmund, der Beifahrer ist 31 und kommt aus Köln.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt