Zwei Herzen für Dortmund

DORTMUND Zwei Herzen – das sind die Markenzeichenen der Fluggesellschaft „Sterling“, die ab dem 28. Oktober neue Routen ab dem Dortmunder Airport aufnehmen wird. Der dänische Billigflieger wird dann in Richtung Kopenhagen, Stockholm und Oslo starten.

von Von Constantin Blaß

, 17.07.2007, 14:33 Uhr / Lesedauer: 1 min
Zwei Herzen für Dortmund

Carole Arnaud-Battandier und Flughafen-Chef Manfred Kossack.

"Die beiden Herzen stehen für Respekt und für unsere Fluggäste. Sie ergänzen sich und sollen signalisieren, dass wir alles tun wollen, damit sich die Passagiere wohl fühlen“, erklärt Carole Arnaud-Battandier, Marketing-Managerin von Sterling.

Dortmunds Flughafen-Geschäftsführer Manfred Kossack ist über den Beginn der Partnerschaft mit der neuen „Wohlfühl-Airline“ froh. „Es ist lange her, dass wir Skandinavien bedient haben. Deshalb sind wir sehr glücklich, dass wir Sterling überzeugen konnten, Dortmund als zweiten Standort zu wählen“, sagte er bei der Präsentation.

Interessant: Der Dortmund Airport wird dabei nicht nur irgendein Standort sein, sondern in Deutschland gleich der wichtigste in den Planungen der Dänen. Noch ist Berlin-Tegel der einzige Standort, von dem aus Sterling die dänische Hauptstadt Kopenhagen anfliegt.

Doch warum wurde ausgerechnet Dortmund gewählt? „Innerhalb von 60 Minuten erreichen fast 11 Millionen Menschen den Flughafen. Das Einzugsgebiet ist riesig“, begründet Carole Arnaud-Battandier.

Die Marketing-Managerin setzt darauf, dass ab Herbst Geschäftsleute wirtschaftliche Verbindungen nach Nordeuropa intensivieren. Und auch die Tourismus-Branche soll nicht zu kurz kommen. „Kopenhagen, Stockholm und Oslo sind für Städtereisende kulturell sehr interessant. Und umgekehrt haben auch die Skandinavier Dortmund nicht zuletzt durch die Fußball-WM 2006 kennen und schätzen gelernt."

Ziel von Sterling ist es, im Zeitraum von Ende Oktober bis Ende März bereits über 77.000 Passagiere zu befördern. Carole Arnaud-Battrandier: „Ich bin sicher, dass wir am Flughafen Dortmund erfolgreich sein werden.“

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt