Zwei Kinder bedroht und zu Boden geworfen

APLERBECK Zwei zwölfjährige Kinder wurden am Samstag gegen 16 Uhr im Bereich Schleefstraße/Köln-Berliner-Straße von zwei anderen Kindern bedroht und zu Boden geworfen. Bei den Tätern handelt es sich vermutlich um Südeuropäer. Die Polizei sucht Zeugen.

14.06.2008, 20:28 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die beiden 12-Jährigen gingen zu Fuß auf der Schleefstraße und führten ein Fahrrad mit. Die zwei Täter fragten sie nach einer Bushaltestelle und nötigten sie, ihnen den Weg zu zeigen.

Als die beiden späteren Opfer versuchten wegzulaufen, hielten die Täter sie fest und warfen sie zusammen zusammen mit dem Fahrrad auf die Köln-Berliner-Straße. Dabei erlitten sie Hautabschürfungen. Autofahrer mussten ihnen ausweichen.

Danach zog einer der beiden Täter ein Messer und fuchtelte damit vor den Gesichtern der beiden herum und drohte ihnen Schläge an.

Schließlich entfernten sie die Täter zu Fuß in Richtung Aplerbeck.

Täterbeschreibung

Die Geschädigten beschreiben die Tatverdächtigen wie folgt: - beide ca. 12-13 Jahre alt und Südeuropäer - ca. 160-165 cm groß - eine Person mit schwarzem Irokesenschnitt und brauner Bekleidung mit weißem Halstuch, die zweite mit schwarzem Igelschnitt und dunkler Bekleidung.

Zeugen und Autofahrer, insbesondere ein Fahrzeugführer, der auf die Situation aufmerksam wurde und kurz anhielt, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion 3, Telefon 132-3121, in Verbindung zu setzen.

Dortmund am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter Über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Lesen Sie jetzt