Sven Baumgarte, Leiter Strategie & Transformation bei DEW21, war einer der ersten, die am Donnerstag im Impfsaal21 ihre Impfung erhielten.
Sven Baumgarte, Leiter Strategie & Transformation bei DEW21, war einer der ersten, die am Donnerstag im Impfsaal21 ihre Impfung erhielten. © DSW21
Corona-Schutz

Zweitgrößtes Impfzentrum in Dortmund gestartet: 4000 Impfungen pro Woche möglich

Mehr als 600 Impfungen an den ersten beiden Tagen – und theoretisch könnten es pro Woche 4000 sein. Das zweitgrößte Zentrum Dortmunds ist gestartet. Aber nicht alle dürfen kommen.

Haben Sie Fieber? Wo ist Ihr QR-Code? Haben Sie auch Ihren Impfausweis dabei? All das sind die Fragen, die geklärt werden müssen mit denjenigen, die ins zweitgrößte Impfzentrum Dortmunds kommen. Schon an Tag 1 kamen mehrere hundert Menschen, bis Freitag werden es mehr als 600 sein. Die Termine waren schnell weg.

Mitarbeiter vieler Firmen können schon jetzt buchen

Genau getaktet, ab der ersten Minute an

Prävent betreut viele Firmen in Dortmund

Mehr Tempo in Impfkampagne? „Machen wir sehr gerne“

Über den Autor
Redakteur
Jahrgang 1977 - wie Punkrock. Gebürtiger Sauerländer. Geborener Dortmunder. Unterm Strich also Westfale.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.