Energiewende: Schmale Kabel blockieren Solarstrom vom eigenen Hausdach

Redakteur
Solarstrom vom eigenen Dach kann für den Eigenverbrauch im Haus genutzt, in einer Batterie gespeichert oder auch ins öffentliche Stromnetz eingespeist werden. Sind die Netze aber überlastet, wie in einigen Städten, ist die Einspeisung nicht möglich.
Solarstrom vom eigenen Dach kann für den Eigenverbrauch im Haus genutzt, in einer Batterie gespeichert oder auch ins öffentliche Stromnetz eingespeist werden. Sind die Netze aber überlastet, wie in einigen Städten, ist die Einspeisung nicht möglich. © Archiv/Paulitschke
Lesezeit

Lesen Sie jetzt

Langjähriges Mitglied gestorben: Kolpingsfamilie und Werner Bürgerschützen trauern

Hoesch-Stahlhaus reist durch Dortmund: Tilda (4) und Ella (3) staunen über Schwertransport

Schulden im Kreis Unna: Steigende Zinsen werden zur Zeitbombe für Haushalte der Kommunen

Solarenergie nicht komplett im Haus nutzbar

Kapazitäten des Stromnetzes werden überwacht

Lesen Sie mehr über Immobilien und Wohnen

Größere Kabel oder neue Trafostationen erforderlich