148 Grundschüler rannten beim "Kindersprint" mit

Fotostrecke

148 Grundschüler aus Haltern-Mitte, Sythen und Lavesum zeigten, was in ihnen steckt. Leon, Luisa und ihre Klassenkameraden sprinteten, getrieben von großem Ehrgeiz, durch einen Acht-Meter-Parcours und sicherten sich Urkunden, Preise und Medaillen. Unsere Reporterin war mit der Kamera dabei.

HALTERN

, 10.05.2015 / Lesedauer: 3 min
148 Grundschüler rannten beim "Kindersprint" mit

Warm-Up für das Finale beim Kindersprint.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Eindrücke vom Kindersprint

Der Kindersprint fand zum zweiten Mal in Haltern statt. Er soll Kindern die Chance geben, Erfolgserlebnisse zu erzielen. Für den Erfolg strengten sich die 148 teilnehmenden Grundschulkinder ordentlich an.
10.05.2015
/
Das Autohaus Borgmann organisierte zur Unterhaltung der kleinsten Gäste Karussellfahrten.© Foto: Elisabeth Schrief
So glücklich sehen Sieger aus.© Foto: Elisabeth Schrief
Stephan Laurenz (Laurenz Sports Coesfeld) nahm die Siegerehrung vor.© Foto: Elisabeth Schrief
Andreas Schlenker (BBK vor Ort) gratulierte zu guten Laufleistungen.© Foto: Elisabeth Schrief
Eltern und Geschwister feuerten die sportlichen Grundschüler beim 2. Halterner Kindersprint auf dem Hof vom Autohaus Borgmann an.© Foto: Elisabeth Schrief
Achtung, gleicht fällt das Startsignal. Hoch konzentriert steht die Schülerin an der Start- und Ziellinie des 8-Meter-Parcours.© Foto: Elisabeth Schrief
Der Ehrgeiz, in möglichst kurzer Zeit durch den Parcours zu sprinten, packte am Muttertags-Sonntag 148 Halterner Grundschüler.© Foto: Elisabeth Schrief
Hoch konzentriert und schnell wie der Blitz meistert der Grundschüler den Parcours.© Foto: Elisabeth Schrief
Beim Kindersprint wurden die Leistungen der Schüler exakt gemessen.© Foto: Elisabeth Schrief
Aufwärmübungen vor dem Start beim Kindersprint.© Foto: Elisabeth Schrief
Warm-Up für das Finale beim Kindersprint.© Foto: Elisabeth Schrief
Die Muskulatur ist gelockert, gleich geht es los.© Foto: Elisabeth Schrief
Die jungen Teilnehmer des Kindersprints lebten ihren Bewegungsdrang aus.© Foto: Elisabeth Schrief
Der Schlaubär dirigierte die Aufwärmphase vor den Finalläufen beim Kindersprint.© Foto: Elisabeth Schrief
Stephan Laurenz, Veranstaltungskaufmann, moderierte den Kindersprint auf dem Hof von Autohaus Borgmann. An seiner Seite: der Schlaubär.© Foto: Elisabeth Schrief
Beim Kindersprint gingen 148 Halterner Schüler der Klassen eins bis vier an den Start. Die Großen starteten zuerst.© Foto: Elisabeth Schrief
Schlagworte Haltern

Das Autohaus Borgmann am Hellweg war am Sonntag Austragungsort der Aktion „Kindersprint“. Laurenz Sports Coesfeld und die Betriebskrankenkasse (BKK) richteten sie gemeinsam aus, das Autohaus kümmerte sich als Zugabe zum sportlichen Wettkampf um die Gastlichkeit und zeigte außerdem seine Opel-, Ford- und Skoda-Modelle. „Dieser Familientag kommt richtig gut an“, freute sich Betriebsleiter Werner Schulte-Lünzum über erstaunlich viel Besuch.

Vom Computer weglocken

„In diesem Jahr haben wir im Ruhrgebiet und Münsterland bereits 50 Schulmeisterschaften für die Klassen eins bis vier ausgetragen“, berichtet Stephan Laurenz von der Erfolgsidee. Ziel ist, Kinder in Bewegung zu bringen und ihnen Spaß am Sport zu vermitteln. „Der Kindersprint ist ein gutes Mittel, die Jungen und Mädchen vom Computer zu locken und Anreiz zu aktiver Freizeitgestaltung zu schaffen. Was ja gesund ist“, begeistert sich Andreas Schlenker (BKK vor Ort/Leiter Kundenservice) für die Aktion.

„Kindersprint“ ist ein Parcours, der spielerisch und mit einer Portion Nervenkitzel Impulse zu mehr Bewegung gibt. Ganz nebenbei werden mit entsprechender Technik die Reaktion, die Sprintfähigkeit und die Geschicklichkeit gemessen. Die Schüler starten zunächst auf ein Lichtzeichen zu einem möglichst schnellen Spurt auf einer acht Meter kurzen Strecke. Den gleichen Weg müssen sie dann noch einmal möglichst schnell zurücklaufen, dann allerdings in einem Slalom um orangefarbene Hütchen. Flink wie Wiesel erledigten das die Halterner Kinder. Eltern und Geschwister feuerten sie an.

Siegerwettbewerb am 20. Juni

Die Vorläufe fanden in den Grundschulen statt, gestern im Endlauf galt es, sich für den Siegerwettbewerb am 20. Juni zu qualifizieren. Im Sportzentrum Schürenkamp der Handballabteilung des FC Schalke 04 werden 1000 Schüler erwartet, 80 davon aus Haltern – immer die besten Zehn eines Jahrgangs. „Aber heute geht grundsätzlich jedes Kind als Gewinner vom Platz, wenn nicht mit einer Medaille, so doch mit Urkunde und Preis“, sagt Veranstaltungskaufmann Laurenz. Deshalb war der Vorrat an Motivation riesengroß. Und damit schafften Leon, Luisa und andere locker in Zeiten zwischen 5,12 und 7 Sekunden den Parcours.  

Lesen Sie jetzt