250 Rettungsschwimmer treffen sich in Haltern zum Wettkampf

Finale der DLRG Trophy

Das Seebad am Südufer des Halterner Stausees ist am kommenden Samstag (29. August) Schauplatz für einen Wettstreit von Rettungsschwimmern aus 13 Bundesländern. Die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) veranstaltet dort das Finale der DLRG Trophy 2015.

HALTERN

, 26.08.2015, 06:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Zu dem Wettbewerb der dreiteiligen Wettkampfserie erwartet der Gastgeber, die DLRG Haltern, 250 Rettungsschwimmer. Unter den insgesamt 36 teilnehmenden Teams sind zwölf von DLRG-Ortsgruppen aus Westfalen.

"Wir freuen uns, dass das Finale der Veranstaltungsreihe dieses Jahr in Haltern steigt und wir interessierten Besuchern eine zwar noch wenig bekannte, aber sehr attraktive Sportart präsentieren können", so Mitorganisatorin Tanja Fortmann von der DLRG Haltern.

Trophy für Frauen und Männer

Der Rettungssport ist die Wettkampfvariante des Rettungsschwimmens. Neben der Schnelligkeit beim Schwimmen und Laufen kommt es für die Sportler vor allem darauf an, Geräte zur Wasserrettung, wie den Gurtretter, das Rettungsski und das Rettungsbrett, bestmöglich zu beherrschen.

 

 

Das Wettkampfprogramm umfasst bei der DLRG Trophy für Frauen und Männer jeweils sechs Einzel- und drei Staffeldisziplinen. Die Königsdisziplin ist ein Triathlon aus Brandungsschwimmen, Rettungskajak- und Rettungsbrett-Rennen (Oceanman bzw. Oceanwoman genannt).

Titelverteidiger Halle

Die DLRG Haltern nimmt mit einer zehnköpfigen Mannschaft am Wettkampf teil, gehört in der Teamwertung aber nicht unbedingt zu den Favoriten. Das DLRG-Team aus Harsewinkel dagegen wird versuchen, Titelverteidiger Halle (Saale) wie schon zum Auftakt der Trophy im Juni in Stralsund zu schlagen.

Mit Daniel Roggenland und Kerstin Lange starten für Harsewinkel gleich zwei Sportler, die auch im Einzel um Siege kämpfen werden. Beide waren Anfang August in Großbritannien mit der DLRG Nationalmannschaft Europameister im Rettungsschwimmen geworden. Gleiches gilt für Julia Schatz und Adrian Flügel vom Konkurrenten aus Halle.

Weitere Informationen zum Rettungssport sowie zur DLRG Trophy gibt es auf der offiziellen Internetseite

Der Wettkampf im Seebad beginnt um 8 Uhr und endet gegen 18 Uhr. Der normale Badebetrieb wird nicht beeinträchtigt. Es gelten die üblichen Eintrittspreise. Die DLRG Haltern freut sich auf viele Besucher.

Lesen Sie jetzt