39-jähriger Kradfahrer aus Haltern stürzt bei Unfall auf Hennewiger Weg

Unfälle in Haltern

Bei einem Unfall auf dem Hennewiger Weg am Samstagmittag (28. März) ist ein Kradfahrer aus Haltern verletzt worden. Als er bremsen wollte, rutschte er weg und stürzte.

Haltern

, 29.03.2020, 12:59 Uhr / Lesedauer: 1 min
Zwei Unfälle beschäftigten die Polizei am Samstag in Haltern.

Zwei Unfälle beschäftigten die Polizei am Samstag in Haltern. © picture alliance / dpa

Wie die Polizei mitteilte, befuhr ein 39-jähriger Kradfahrer aus Haltern am Samstag (28. März) gegen 13 Uhr den Hennewiger Weg in nördlicher Richtung. Zur gleichen Zeit wollte ein 65-jähriger Halterner mit seinem Pkw aus der Straße Lohkamp in den Hennewiger Weg einbiegen.

Der Kradfahrer wollte dem Pkw-Fahrer Vorfahrt gewähren. Bei dem Bremsvorgang rutschte er mit seinem Krad weg und stürzte. Dabei verletzte sich der 39-Jährige an der Schulter. Zur weiteren Untersuchung wurde er dem St. Sixtus-Hospital zugeführt. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf ca. 3000 Euro.

Auto auf Parkplatz angefahren und geflüchtet

Zu einer Unfallflucht mit Sachschaden kam es ebenfalls am Samstag (28. März) gegen 12.30 Uhr an der Straße Krumme Meer in Haltern. Auf dem Parkplatz des dortigen Baumarktes hatte ein Halterner sein Auto abgestellt. Als er aus dem Baumarkt zurückkehrte, machte ihn ein Zeuge darauf aufmerksam, dass ein unbekannter Pkw-Fahrer sein Fahrzeug im Stoßstangenbereich beschädigt habe. Durch den aufmerksamen Zeugen konnte die Polizei den Verursacher bereits kurze Zeit später ermitteln. Dessen Führerschein wurde eingezogen. Nähere Angaben zum Alter der beteiligten Pkw-Fahrer konnte die Polizei am Sonntag nicht machen.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt