Die WWU Wind hat zwei neue Windräder beantragt, die am Ortseingang von Hullern (l.) gebaut werden sollen. Im Kreishaus fand der Erörterungstermin statt. © Blossey
Windenergie

540 Einsprüche gegen zwei neue Windräder in Haltern-Hullern

Zwei neue Windräder sollen am Ortseingang von Hullern gebaut werden. Hunderte Einwendungen sind jetzt beim Kreis eingegangen. Die Gegner hoffen auf den Einfluss der Stadt Haltern.

Die WWU Wind GmbH mit Sitz in Münster, die schlüsselfertige Windparks, Einzelwindstandorte und Solarparks entwickelt, plant zwei Windräder am Ortseingang von Hullern. Innerhalb des Genehmigungsverfahrens fand jetzt der Erörterungstermin im Kreishaus Recklinghausen statt.

Verwaltung bittet um Rücksicht auf Vorrangzonen-Planung

Politik: Bauliche Entwicklung wichtiger als Windräder

Über die Autorin
Redakteurin
Haltern am See ist für mich Heimat. Hier lebe ich gern und hier arbeite ich gern: Als Redakteurin interessieren mich die Menschen mit ihren spannenden Lebensgeschichten sowie ebenso das gesellschaftliche und politische Geschehen, das nicht nur um Haltern kreist, sondern vielfach auch weltwärts gerichtet ist.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.