Viele Fotos vom Abiball mit 146 Absolventen des Joseph-König-Gymnasium

rnAbiturfeier

Bei der Entlassfeier des aktuellen Abijahrgangs gab es nicht nur Zeugnisse, Glückwünsche, Lob und Blumen, sondern auch ernste Worte. Und einen Apfelbaum.

von Pia Stenner

Haltern

, 07.07.2019, 15:08 Uhr / Lesedauer: 2 min

Der heutige Tag ist ein Tag des Feierns“, sagten der Schulleiter, der Bürgermeister und die Schulpflegschaftsvorsitzende am Samstagvormittag in der Aula des Schulzentrums. Denn die Schülerinnen und Schüler, die hier nach und nach auf die Bühne traten, haben ihr Abitur geschafft.

Erleichterung und Stolz lag in den Gesichtern, als Schulleiter Ulrich Wessel, Oberstufenkoordinator Dietmar Bienert und die drei Stufenbegleiter ihnen die Zeugnisse und Rosen überreichten.

Gute Leistungen

Gute Leistungen und Engagement wurde belohnt. Für die drei Jahrgangsbesten gab es außerdem Büchergutscheine: Yannick Schröer und Sarah Bücker hatten beide einen 1,0-Durchschnitt geschafft, Nina Grabowski einen Schnitt von 1,1.

Zusätzlich erhielt Berit Pauls den Abiturpreis 2019 für herausragende Leistungen in Mathematik, Marlene Pöter einen Preis für hervorragende Leistungen in Deutsch. Die deutsche physikalische Gesellschaft zeichnete gleich fünf Schülerinnen und Schüler mit einem einjährigen Zeitschriftenabo aus und verlieh einen Buchpreis an Yannick Schröer. Schulleiter Ulrich Wessel bedankte sich namentlich bei Jan Wegener und Malcolm Thrun für ihr außerordentliches Engagement für die Schulgemeinde.

Neue Verantwortung

Mit dem neuen Lebensabschnitt kommt neue Verantwortung. „Sie haben jetzt einen wertvollen Türöffner in der Hand“, richtete sich Bürgermeister Bodo Klimpel an den Abiturjahrgang, „doch Sie sind selbst dafür verantwortlich, diese Chance zu nutzen.“ Nicht nur Klimpel, sondern auch die anderen Redner - Lehrerinnen und Lehrer, die Schulpflegschaftsvorsitzende und der Schulleiter - betonten, wie wichtig es gerade in der heutigen Zeit sei, Verantwortung zu übernehmen, sich für die Demokratie einzusetzen, sich in der Gesellschaft zu engagieren.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

So feierten die Abiturienten ihren Abschied

146 Abiturienten nahmen am Samstag ihre Zeugnisse in der Aula des Schulzentrums entgegen und feierten ihren Abschied vom Joseph-König-Gymnasium.
07.07.2019
/
ABI-2019© Blanka Thieme-Dietel
In Dankbarkeit, mit Musik und guten Reden, begingen die Abiturienten des Joseph-König-Gymnasiums ihren großen Tag.© Blanka Thieme-Dietel
In Dankbarkeit, mit Musik und guten Reden, begingen die Abiturienten des Joseph-König-Gymnasiums ihren großen Tag.© Blanka Thieme-Dietel
In Dankbarkeit, mit Musik und guten Reden, begingen die Abiturienten des Joseph-König-Gymnasiums ihren großen Tag.© Blanka Thieme-Dietel
In Dankbarkeit, mit Musik und guten Reden, begingen die Abiturienten des Joseph-König-Gymnasiums ihren großen Tag.© Blanka Thieme-Dietel
In Dankbarkeit, mit Musik und guten Reden, begingen die Abiturienten des Joseph-König-Gymnasiums ihren großen Tag.© Blanka Thieme-Dietel
In Dankbarkeit, mit Musik und guten Reden, begingen die Abiturienten des Joseph-König-Gymnasiums ihren großen Tag.© Blanka Thieme-Dietel
In Dankbarkeit, mit Musik und guten Reden, begingen die Abiturienten des Joseph-König-Gymnasiums ihren großen Tag.© Blanka Thieme-Dietel
In Dankbarkeit, mit Musik und guten Reden, begingen die Abiturienten des Joseph-König-Gymnasiums ihren großen Tag.© Blanka Thieme-Dietel
In Dankbarkeit, mit Musik und guten Reden, begingen die Abiturienten des Joseph-König-Gymnasiums ihren großen Tag.© Blanka Thieme-Dietel
In Dankbarkeit, mit Musik und guten Reden, begingen die Abiturienten des Joseph-König-Gymnasiums ihren großen Tag.© Blanka Thieme-Dietel
In Dankbarkeit, mit Musik und guten Reden, begingen die Abiturienten des Joseph-König-Gymnasiums ihren großen Tag.© Blanka Thieme-Dietel
In Dankbarkeit, mit Musik und guten Reden, begingen die Abiturienten des Joseph-König-Gymnasiums ihren großen Tag. Am Klavier: Maximilian Polster© Blanka Thieme-Dietel
Maximilian Polster spielte Stücke auf dem Klavier.© Blanka Thieme-Dietel
In Dankbarkeit, mit Musik und guten Reden, begingen die Abiturienten des Joseph-König-Gymnasiums ihren großen Tag. Bürgermeister Bodo Klimpel und Pfarrer Karl Henschel waren auch zugegen.© Blanka Thieme-Dietel
In Dankbarkeit, mit Musik und guten Reden (auf dem Foto Schulleiter Ulrich Wessel), begingen die Abiturienten des Joseph-König-Gymnasiums ihren großen Tag.© Blanka Thieme-Dietel
In Dankbarkeit, mit Musik und guten Reden, begingen die Abiturienten des Joseph-König-Gymnasiums ihren großen Tag.© Blanka Thieme-Dietel
In Dankbarkeit, mit Musik und guten Reden, begingen die Abiturienten des Joseph-König-Gymnasiums ihren großen Tag.© Blanka Thieme-Dietel
In Dankbarkeit, mit Musik und guten Reden, begingen die Abiturienten des Joseph-König-Gymnasiums ihren großen Tag.© Blanka Thieme-Dietel

„Auch wenn so manch einer meint, noch immer in einer Spaßgesellschaft zu leben“, sagt Schulleiter Ulrich Wessel in Anspielung auf die vergangene Woche an, in der die Abiturienten ihren „Chaostag“ feiern wollten, der bei der Schulleitung auf wenig Verständnis gestoßen war.

Umweltsünde am Chaostag

Auch an der Schulpflegschaftsvorsitzenden Nora Buchner war die Aktion der Abiturientinnen und Abiturienten, die Teile der Schule in Folie gewickelt hatten, nicht vorbei gegangen. Sie brachte einen kleinen Apfebaum mit ans Rednerpult, den sie dann dem Jahrgang schenkte. „Als Wiedergutmachung für den nicht ganz so ernst zu nehmenden Friday for Future am Mittwoch.“ Sie wolle, dass der Jahrgang einen Platz für den Baum finde, der zum Ort werde, an den sie alle zurückkommen könnten.

Wilde Abi-Zeit endet

In einem Punkt waren sich alle einig: Wie wichtig das Gemeinschaftsgefühl und der Zusammenhalt als Stufe unter den Zwölftklässlern gewesen sei. Die Stufenvertreterinnen Emma Scheideler und Marlene Pöter sagten, ihnen sei klar geworden, dass Schule immer ein wichtiger Ort für Freundschaften ist. Und, dass Schule nicht nur „im Klassenzimmer sitzen“ heißt.

Pöter blickte auf die Musik- und Theater-Projekte zurück, die das Gymnasium seinen Schülerinnen und Schülern ermöglicht hatte. Einige dieser Projekte gingen bis zu diesem Samstag: Unter Leitung der Lehrerin Eva Werry spielten die Schülerinnen und Schüler zwischen den Reden Musikstücke von Schostakowitsch bis Lady Gaga.

Für die Stufenvertreterinnen sei es nach den 2859 Tagen Schulzeit schwierig gewesen, die richtigen Worte zum Abschied zu finden. „Man sollte vielleicht auch nicht alles preisgeben, was unsere Stufe schon zusammen erlebt hat“, sagte Scheideler lachend -„Man kann schon sagen, es war wild.“

Bürgermeister Bodo Klimpel schien das erkannt zu haben. Er verabschiedete sich mit den Worten: „Lassen Sie es heute Abend ordentlich krachen, aber lassen Sie der nachfolgenden Schülergeneration noch ein bisschen Seestadthalle übrig.“

Die Abiturienten 2019
Jana Abendroth, Lea-Marie Albrecht, Collin Annuß, Thomas Asholt, Jasmin Babiel, Justin Badberger, Lucas Ole Bankwitz, Nicole Barabasch, Nils Bartke, Anna-Christina Bauer, Niklas Bendieck, Rieke Bergen, Xenia Bernhard, Hannah Bluhm, Lea Böhm, Eva Bohmert, Carina Bredeck, Sarah Bücker, Isabel Büning, Lorenz Bünnemann, Alexander Burg Levin, Lea Dahlhaus, Lennart Dammer, Maximilian Diez, Jule Dinda, Niklas Dohmann, Christine Stefanie Drüppel, Pia Echtermeyer, Mika Jan Eickelkamp, Merlin Fahl, Johannes Felchner, Manuel Fischer, Lena Folgmann, Robin Fortmann, Hannah Fricke, Rahel Fricke, Stefan Hans Frölich, Jonas David Gaworski, Jan Gebauer, Maximilian Geisler, Pia Katharina Geisthoff, Alina Gernemann, Kim Louise Göbbels, Marek Gouders, Felix Graack, Nina Grabowski, Eva Gronemeyer, Aline Große-Büning, Jarno Güther, Sophie Marie Halverkamps, Aaron Hauptvogel, Lisa Hawig, Maya Hengstmann, Alexander Herold Alexander, Nina Heß, Laura Himmel, Marie Himmelmann, Vanessa Hoedt, Jona Hoffmann, Paul Frederick Hölper, Sina Hölscher, Noah Hüls, Luca Iasevoli, Matteo Luca, Anna-Luca Jansen, Mascha Jehles, Tim Jersch, Felix Joachimsmeier, Anna Helena Kalfhues, Jan Kasprzak, Mara Sophie Kim, Alexandra Kipp, Julia Kniesburges, Nadine Kock, Luisa Korste, Svenja Korte, Pia Kowatsch, Nele Kranz, Hannah Krüger, Lara-Maria Kruse, Anna Kühn, Adrian Laser, Torben Lehmacher, Björn Leifert, Viktor Linnenweber, Luisa Loddenkemper, Nick Marczinczik, Fenja Maron, Max Michalak, Lara Mühlenbrock, Matthis Mühlenbrock, Malin Maria Neuhaus, Philip Nolde, Felicia Nolte, Beatrix Overhoff, Tim Overhues, Berit Pauls, Hannah Pelster, Marie Peters, Lukas Pfeiffer, Sabrina Philipps, Luca Piepel, Finn Piepenstock, Maximilian Polster, Marlene Pöter, Elias Puppendahl, Nils Raasch, Julian Rath, Luke Shane Reining, Lukas Leon Richter, Dana Rogge, Antonia Ruhnau, Johanna Munira Rupp, Linda Schade, Emma Marie Scheideler, Jean-Luc Schellhorn, Lena Schmitt, Maximilian Schmitt, Timo Schoppen, Yannick Schröer, Michelle Schwenz, Louis Seine, Bendix Markus Sommer, Ole Stein, Johanna Stenner, Svenja Stenner, Halat Tas, Sarah Thomas, Noelle Thormann, Malcolm Thrun, Tom Tschäpe, Louis Uhlig, Alina Vierhaus, Felix Vofrei, Johannes vom Brocke, Laura von Oppenkowski, Ole Wallkötter, Viktoria Wallkötter, Jan Wegener, Artur Widlak-Kortenbruck, Matthias Wilczek, Isabel Wittek, Luis Fidel Wollmann, Kilian Wendelin Wynk, Melanie Zimmermann und Timo Zimmermann.
Lesen Sie jetzt