Abstand falsch eingeschätzt: Schneller Daimler touchierte LKW

Schwerer Unfall auf der A43

Ein 160 Stundenkilometer schneller Daimler hat am Dienstagabend gegen 20 Uhr auf der A43 zwischen den Anschlussstellen Dülmen und Lavesum in Fahrtrichtung Wuppertal einen folgenschweren Unfall ausgelöst.

HALTERN

19.01.2011, 11:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Ein nachfolgender 27-jähriger Fahrer eines VW Bulli erkannte die Situation rechtzeitig, stoppte sein Fahrzeug und sicherten den quer zur Fahrtrichtung stehenden Mercedes mit eingeschalteter Warnblinkanlage ab. Der Fahrer des VW Bulli verließ sein Fahrzeug - keine Sekunde zu spät. Denn ein nachfolgender 80-jähriger Audi-Fahrer erkannte die Gefahrensituation zu spät und fuhr mit seinem Wagen auf. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf 70 000 Euro. Der rechte Fahrstreifen der Autobahn musste wegen der Bergungsarbeiten bis 21.30 Uhr gesperrt bleiben.

Lesen Sie jetzt