Trotz Schildern hatten sich nicht direkt alle Pendler an das Parkverbot gehalten. © Benjamin Glöckner (A)
Pendlerparkplatz

Alter Parkplatz vor dem Halterner Bahnhof gesperrt – Stadt reagiert

Seit dem 8. November ist das Parken am alten Pendlerparkplatz vor dem Bahnhof in Haltern am See verboten. Trotz des Verbots standen noch Fahrzeuge auf dem Gelände. Damit ist jetzt Schluss.

Eigentlich war der alte Pendlerparkplatz vor dem Halterner Bahnhof seit dem 8. November gesperrt. Einige Pendler haben die Verbotsschilder jedoch scheinbar ignoriert und standen trotzdem noch dort. Damit ist seit dem 16. November aber endgültig Schluss.

„Die Kollegen vom Bauhof haben den Platz heute abgeriegelt“, teilt Stadtsprecher Thomas Gerlach auf Anfrage mit. „Jetzt sollte kein Auto mehr darauf fahren können.“ Und es stehen auch keine Fahrzeuge mehr auf dem Gelände. Die letzten Autos sind seit Beginn der Woche verschwunden. „Vielleicht waren es noch ein paar letzte Urlauber“, vermutet Gerlach.

Bauarbeiten sollen bald auf der Fläche beginnen

In absehbarer Zeit sollen hier Bauarbeiten beginnen. Dann sollen an der Annabergstraße Gewerbeeinheiten entwickelt werden. Unter anderem ist ein Facharztzentrum an dieser Stelle in Planung.

Pendler haben stattdessen die Möglichkeit, ihr Fahrzeug am neuen Park-and-Ride-Parkplatz am Ikenkamp abzustellen. Dort sind mehr als 350 Stellplätze verfügbar.

Über die Autorin
Volontärin
In der Grafschaft Bentheim aufgewachsen, während des Journalismus-Studiums in NRW verliebt. Danach über 2 Jahre in Kanada gelebt und jetzt wieder zurück im Lieblingsbundesland. Seit 2020 Volontärin bei Lensing Media
Zur Autorenseite
Avatar

Corona-Newsletter

Alle wichtigen Informationen, die Sie zum Leben in der Corona-Pandemie benötigen, sammeln wir für Sie im kostenlosen Corona-Newsletter. Jetzt abonnieren!

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.