Aquarell geschlossen - Handwerker arbeiten im Akkord

Generalreinigung

Eine Familie aus Marl musste unverrichteter Dinge wieder umkehren: Der Besuch im Schwimmbad Aquarell war am Donnerstag nicht möglich, dort steht zurzeit die jährliche Generalreinigung an.

HALTERN

, 10.12.2015, 17:28 Uhr / Lesedauer: 1 min

Erst ab dem 19. Dezember (Samstag) steht das Bad den Besuchern wieder offen. Geöffnet ist zurzeit nur die Sauna. "Dort führen wir die Reinigungsarbeiten im Sommer durch", sagt Heinz van Buer, der Betriebsleiter des Aquarell.

Zurzeit geben sich die Handwerker im Aquarell die Klinke in die Hand. Seit dem vergangenen Montag, (7. Dezember) ist das Bad geschlossen. "Jährlich wird einmal das Wasser aus den Becken gelassen, um Reinigungs- und Ausbesserungsarbeiten durchzuführen", sagt Schwimmmeister Markus Kösters.

Wasserspiele gereinigt

Sieben Firmen, vorrangig aus Haltern, sind mit den Arbeiten befasst. Neben den Malern sind zurzeit die Fliesenleger vor Ort. "Die rutschsicheren Fliesen werden von uns regelmäßig per Hochdruck gereinigt, dadurch entstehen aber Absenkungen an den Fugen, die ausgebessert werden müssen", sagt Heinz van Buer.

Ein Spezialunternehmen aus den Niederlanden hat die Wasserspiele im Kinderbecken gereinigt. "Dort können sich scharfkantige Ablagerungen bilden, die entfernt werden müssen" so Heinz van Buer.

Komplett ausgetauscht wird auch die Unterwasser-Beleuchtung. Diese Arbeiten nimmt die Firma Ernst aus Haltern vor. "Das war eine Reklamation gegenüber dem Hersteller und fällt unter die Garantie", sagt Heinz van Buer.

Schwimmerbecken befüllt

420 Kubikmeter Wasser fasst das Schwimmerbecken, das bereits wieder befüllt wird. Einen Tag dauert es, bis der normale Wasserstand erreicht ist.

Auch die Technik unterhalb des Bades wird überprüft und gereinigt. "Insgesamt liegen die Kosten in diesem Jahr etwa um die Hälfte niedriger als in den Vorjahren, da wir relativ wenig Schäden hatten", freut sich Heinz van Buer. Trotzdem fällt für die Arbeiten ein Betrag im niedrigen fünfstelligen Bereich an.

Im Sommer muss das Foliendach über dem Sonnenbereich ausgetauscht werden "Es ist beschädigt worden, dann kommen noch einmal Kosten von rund 20.000 Euro auf uns zu", so Heinz van Buer.

Lesen Sie jetzt