Auch in der Blumenstraße gibt es Parkärger

Stadtmühlenbucht in Haltern

"Es gibt noch ein weiteres Parkproblem im Bereich der Stadtmühlenbucht". Mit diesem Hinweis wandte sich Leser Hugo Hestermann nach der Berichterstattung über die Parkregelung in der Stadtmühlenbucht an unsere Redaktion. Er ärgert sich über parkende Autos in der Einfahrt der Blumenstraße.

HALTERN

, 07.08.2017, 17:17 Uhr / Lesedauer: 1 min
Parkende Autos verengen oft die Einfahrt in die Blumenstraße.

Parkende Autos verengen oft die Einfahrt in die Blumenstraße.

„Insbesondere, wenn die Gaststätte Zur Kajüte gut besucht ist, dann parken viele Autos im Bereich der Einfahrt der Blumenstraße. Diese Straße ist ziemlich schmal und wenn sich dann dort Fahrzeuge begegnen, geht gar nichts mehr“, so Hestermann.

Mitglied des HTC

Hugo Hestermann ist Mitglied des Halterner Tennisclubs, fährt deshalb regelmäßig über die Strandallee, um das Vereinsgelände an der Blumenstraße zu erreichen. „Immer wieder kommt es dabei zu brenzligen Situationen“, sagt er. „Darüber habe ich auch schon mit Vereinskollegen gesprochen, die sehen das genauso wie ich“, sagt er. Auch das Halterner Ordnungsamt hat er schon direkt kontaktiert.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Schilder in der Stadtmühlenbucht

Beschilderung rund um die Stadtmühlenbucht
02.08.2017
/
Zurzeit zugewachsen und an der Einfahrt zur Stadtmühlebucht gar nicht zu sehen: Das Hinweisschild zum neuen Parkplatz© Foto: Jürgen Wolter
An der Kreuzung Hellweg/Strandallee weist lediglich dieses Schild auf den neuen Parkplatz hin. Ortsfremde Autofahrer folgen den Hinweisschildern zur Stadtmühlenbucht, wo es aber keine Parkmöglichkeiten gibt.© Foto: Jürgen Wolter
Ortsfremde Autofahrer folgen meist den Hinweisschildern zur Stadtmühle, wo sie nicht mehr parken dürfen.© Foto: Jürgen Wolter
Der Bereich Stadtmühle/Strandallee ist als Halteverbotszone ausgewiesen.© Foto: Jürgen Wolter
Der Parkplatz an der Staadtmühle darf ausschließlich von Menschen mit Behinderuingen genutzt werden.© Foto: Jürgen Wolter
Auch wenn hier keine Schilder mehr stehen: An der Strandallee gilt weiter das eingeschränkte Halteverbot.© Foto: Jürgen Wolter
Schlagworte

Vielen Autofahrern, die dort parken, sei wahrscheinlich gar nicht bewusst, dass sie sich noch in einer Halteverbotszone befinden, befürchtet unser Leser. „Die Zone ist zwar am Anfang der Einfahrt in die Stadtmühlenbucht ausgeschildert, aber dann gibt es keine Beschilderung mehr“, so Hestermann.

Halteverbot bis zum Tennisgelände

In der Tat hatte Stadtsprecher Georg Bockey bestätigt, dass die Halteverbotszone, die kurz vor der Kreuzung der Strandallee mit der Straße Zu den Mühlen ausgewiesen ist, bis zu ihrer Aufhebung gilt, also auch noch an der Blumenstraße. „Die Aufhebung erfolgt etwa in Höhe der Einfahrt zum Gelände des Tennisvereins“, so Georg Bockey. „Das Halteverbot gilt also auch in diesem Bereich. Die Einhaltung wird auch von den Mitarbeitern unseres Ordnungsamtes kontrolliert.“

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt