Die Feuerwehr Marl befreite den verletzten Lkw-Fahrer, Rettungssanitäter brachten ihn ins Krankenhaus. © Bludau
Mit Video

Auf der Halterner Deichbaustelle kippt Lkw um – Fahrer verletzt sich

Auf der Deichbaustelle in Lippramsdorf-Freiheit ereignete sich ein spektakulärer Unfall. Dort kippte ein Sandtransporter um. Rettungssanitäter, Feuerwehrkräfte und Polizei waren im Einsatz.

Die Arbeiten auf der Lippedeich-Baustelle fanden am Donnerstag eine jähe Unterbrechung. Dort verunglückte ein Sandtransporter, der 62-jährige Fahrer aus Marl verletzte sich nur leicht, musste aber dennoch ins Krankenhaus.

Zurzeit bringen Lkw über eine Baustraße am neuen Deich zwischen Freiheit und Mersch Sand zur Baustelle jenseits des Oelder Weges. Bei einer dieser Fahrten ereignete sich nahe des früheren Biotops Meinken in Lippramsdorf-Mersch ein schwerer Unfall.

Sandtransporter kippte in den Deich-Seitengraben

Ein Lkw-Fahrer kam gegen 13.30 Uhr mit seinem Fahrzeug von der Straße ab und kippte in einen Seitengraben. Dabei wurde der Marler in dem Fahrerhaus eingeklemmt.

Ein Großaufgebot an Rettungskräften war vor Ort. Der Lkw-Fahrer musste von Feuerwehr aufwendig gerettet werden © Bludau © Bludau

Die alarmierte Feuerwehr aus Marl setzte für dessen Befreiung die Drehleiter ein. Rettungssanitäter brachten den Mann, der glücklicherweise nur leicht verletzt wurde, ins Krankenhaus.

Der Lkw war unterwegs vom Schacht AV 8 zum Oelder Weg. Warum er umkippte, ist noch unklar.
Der Lkw war unterwegs vom Schacht AV 8 zum Oelder Weg. Warum er umkippte, ist noch unklar. © Bludau © Bludau

Die Lkw fahren im Minutentakt, um den neuen bis zu sieben Meter hohen Deichkörper zwischen Lippramsdorf-Mersch und Lippramsdorf-Kusenhorst mit Sand aufzufüllen. An dieser Stelle wird der Deich bis zu 200 Meter weit zurück ins Hinterland verlegt, um eine 17 Hektar große Auenlandschaft zu schaffen.

Mit Hilfe eines Baggers und eines Radladers der Baufirma konnte der Lkw auf die Straße zurückgeholt werden.

Um nicht den Ortskern Lippramsdorf mit Lkw-Fahrten zu belasten, nutzt die Baufirma den neuen Deich-Seitenweg.

Über die Autorin
Redaktion Haltern
Haltern am See ist für mich Heimat. Hier lebe ich gern und hier arbeite ich gern: Als Redakteurin interessieren mich die Menschen mit ihren spannenden Lebensgeschichten sowie ebenso das gesellschaftliche und politische Geschehen, das nicht nur um Haltern kreist, sondern vielfach auch weltwärts gerichtet ist.
Zur Autorenseite
Elisabeth Schrief