Ausbau der Strandallee beginnt Montag

Sperrung für den Fahrzeugverkehr

Die Ausbauarbeiten an der Strandallee in der Stadtmühlenbucht starten Montag. Während der gesamten Bauphase bleibt die Straße für den motorisierten Fahrzeugverkehr gesperrt. Nur Fußgänger und Radfahrer dürfen passieren.

HALTERN

04.12.2016, 16:56 Uhr / Lesedauer: 1 min

Das Projekt „2Stromland“ in der Stadtmühlenbucht geht in die Zielgerade. Als letzte Maßnahme ist der Umbau der Strandallee vorgesehen. Ab  Montag (5. Dezember) wird zunächst die Einmündung der Strandallee zur Blumenstraße neu asphaltiert und die Anbindung als Wegeverbindung zum Karl-Homann-Weg für Radfahrer und Fußgänger hergestellt. Dies hat die Stadt Haltern mitgeteilt.

Die dort vorhandene asphaltierte Wendemöglichkeit wird zurückgebaut und rekultiviert. Schon während dieses Bauabschnitts bleibt die Möglichkeit, die Baustelle vom Karl-Homann-Weg zur Strandallee und in umgekehrter Richtung fußläufig zu passieren. Ab Januar 2017 erfolgt die Umgestaltung der Strandallee zwischen den beiden Brückenwehranlagen des Mühlenbaches. Eine Radstation auf der zurzeit geschotterten Fläche auf der Ecke Strandallee/Im Mühlbachtal sowie gegenüberliegend ein Behindertenparkplatz komplettieren das Bauvorhaben.

Radfahrer steigen ab

Während der gesamten Bauzeit ab dem 5. Dezember bis Mai 2017 bleibt die Strandallee zwischen Blumenstraße und Im Mühlbachtal für den Kfz-Verkehr geschlossen. Fußgänger wie Radfahrer (die jedoch in allen Bauabschnitten der Baustelle von ihrem Rad absteigen müssen) werden auch während der weiteren Bauzeit und bis zum Bauende die Strecke passieren können.

Die Straßen Im Mühlbachtal und Zu den Mühlen bleiben während der gesamten Bauzeit ungehindert von Verkehrsteilnehmern anfahrbar. Das gilt auch für die Stadtmühle.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt