Auto erfasst Radler, Kradfahrer fährt auf Anhänger auf: Zwei Verletzte

Unfall in Haltern

Ein Jugendlicher und ein 59-Jähriger aus Haltern mussten am Mittwochabend nach zwei Unfällen ins Krankenhaus gebracht werden. Der 15-Jährige war mit dem Rad unterwegs, der Ältere mit dem Krad.

Haltern

, 03.09.2020, 10:15 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ein Radler ist am Mittwochabend angefahren worden.

Ein Radler ist am Mittwochabend angefahren worden. © dpa

Bei zwei Verkehrsunfällen sind am Mittwochabend zwei Menschen verletzt und ins Krankenhaus gebracht worden. Auf dem Hellweg in Haltern war gegen 20.20 Uhr ein 15-Jähriger aus Haltern in Richtung Münsterstraße unterwegs. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, befuhr eine 49-jährige Autofahrerin aus Haltern zur gleichen Zeit den Hellweg, ebenfalls in Richtung Münsterstraße. Als sie nach rechts in die Straße Zur Lehmkuhle abbiegen wollte, hatte sie nach eigener Aussage den jungen Fahrradfahrer neben ihr übersehen und angefahren.

Der 15-Jährige stürzte und kam mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus. Der Sachschaden wird auf 1000 Euro geschätzt.

Bremsvorgang offensichtlich zu spät bemerkt

Gut zwei Stunden zuvor, gegen 18.15 Uhr, hatte es einen schweren Verkehrsunfall auf der Lippramsdorfer Straße in Marl gegeben. Dort war ein 59 Jahre alter Motorradfahrer aus Haltern schwer verletzt worden. Laut Polizei war der 59-Jährige auf ein Auto mit Anhänger aufgefahren, das Richtung Kanal unterwegs war. Der 32-jährige Autofahrer aus Marl wollte in die Straße Im Kamp abbiegen und musste dafür anhalten. Das bemerkte der Motorradfahrer offensichtlich zu spät. Es kam zum Zusammenstoß.

Der 59-Jährige musste mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden. Der Autofahrer blieb unverletzt. Der Sachschaden wird auf 5.500 Euro geschätzt. Die Lippramsdorfer Straße blieb vorübergehend voll gesperrt.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt