Lkw war in der Nacht umgekippt - Autobahn Richtung Münster war stundenlang teilgesperrt

A43

Ein mit Kartoffeln beladener Lkw ist Donnerstag (3.41 Uhr) auf der Autobahn 43 bei Dülmen im Grünstreifen umgekippt. Der rechte Fahrstreifen in Richtung Münster war stundenlang gesperrt.

Haltern

06.02.2020, 08:59 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Polizei wird einen Fahrstreifen der A43 Richtung Münster für die Bergung sperren.

Die Polizei wird einen Fahrstreifen der A43 Richtung Münster für die Bergung sperren. © Polizei Münster / Twitter

Aktualisierung 18.53 Uhr:

Die Bergungsarbeiten sind abgeschlossen. Der rechte Fahrstreifen Richtung Münster konnte gerade wieder freigegeben werden. Ein Kran hebte den Lkw wieder auf die Straße. Wie beenden an dieser Stelle unsere Berichterstattung und wünschen gute Fahrt!


Aktualisierung 16.28 Uhr:

Wie eine Polizeisprecherin soeben auf Anfrage mitteilte, bleibt die einspurige Sperrung noch für geschätzt zwei Stunden bestehen. Die Bergungsarbeiten seien noch nicht abgeschlossen.

Aktualisierung 13.45 Uhr:

Die Autobahnpolizei teilt mit, dass der umgekippte Lkw neben Kartoffeln auch Öl, Kühlflüssigkeit, Kraftstoff und Schmierstoffe verloren hat. „Die Reinigung der Unfallstelle und damit die Sperrung des rechten Fahrstreifens dauern voraussichtlich noch bis 16 Uhr an!“, so die Polizei bei Twitter.

Aktualisierung 10.45 Uhr:

„Die Planungen der Bergung des Lkw und der Ladung sind mittlerweile abgeschlossen. Ab 10:45 Uhr wird der rechte Fahrstreifen gesperrt. Die Sperrung dauert bis voraussichtlich etwa 14 Uhr an“, das teilte die Autobahnpolizei soeben mit.

So sieht die Verkehrslage aktuell aus:

Ursprüngliche Meldung:

Der Sattelzugfahrer war Richtung Münster unterwegs, kam aufgrund eines Reifenplatzers nach rechts von der Fahrbahn ab und geriet in den angrenzenden Grünstreifen. Dort kippte der Auflieger um und verlor die geladene Ware. Der 73-jährige Fahrer wurde teilweise unter Kartoffeln begraben, schwer verletzt und musste von Rettungskräften befreit werden. Anschließend brachten diese den Mann in ein Krankenhaus. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 100.000 Euro.

Zur Bergung des Lkws und den Kartoffeln wird der rechte Fahrstreifen der Autobahn 43 Richtung Münster ab voraussichtlich 9 Uhr gesperrt.

Verkehrsteilnehmer werden gebeten, den Bereich, wenn möglich, zu umfahren.

Weitere Informationen zur Sperrung teilt die Polizei auf ihrem Twitter-Kanal der Polizei Münster mit: https://twitter.com/Polizei_nrw_ms

Lesen Sie jetzt