Autofahrer krachte in Leitplanke und wollte die Polizei austricksen

Unfälle

Mehrere Unfälle beschäftigten die Polizei am Pfingstmontag in Haltern. Eine kuriose Unfallflucht wurde schnell aufgeklärt.

Haltern

, 02.06.2020, 16:37 Uhr / Lesedauer: 1 min
An der Leitplanke des Bossendorfer Damms nahe Flaesheim richtete ein Unfallfahrer erheblichen Schaden an.

An der Leitplanke des Bossendorfer Damms nahe Flaesheim richtete ein Unfallfahrer erheblichen Schaden an. © Benjamin Glöckner

Mehrfach war die Polizei am Wochenende in Haltern im Einsatz. Zunächst beschäftigte sie eine Unfallflucht: Am Pfingstsonntag zwischen 21 und 23 Uhr war ein 20-jähriger Autofahrer aus Marl auf dem Bossendorfer Damm aus bisher ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn abgekommen. Dabei beschädigte er ein Verkehrsschild und ein längeres Stück der Leitplanke. Anschließend flüchtete der Unfallverursacher zunächst von der Unfallstelle.

Durch einen Zeugenhinweis erfuhr die Polizei, dass er das Unfallfahrzeug anschließend auf einem Parkplatz in der Nähe abstellte. Dort wurde er am Montag bei dem Versuch angetroffen, das Fahrzeug abzuschleppen. Der Führerschein und das Auto des 20-Jährigen wurden sichergestellt, teilt die Polizei mit. Bei dem Unfall entstand etwa 20.000 Euro Sachschaden.

Motorrad- und Rollerfahrer schwer verletzt

Schwer verletzt wurde am Montagabend ein Motorradfahrer. Zwei Biker, ein 57-Jähriger aus Oer-Erkenschwick und ein 62-Jähriger aus Recklinghausen, standen nebeneinander an der Ampel der Kreuzung Stockwieser Damm / Hullerner Straße. Der 62-Jährige wollte nach rechts abbiegen, der 57-Jährige fuhr weiter geradeaus. Dabei stießen die beiden Motorräder zusammen. Der 57-Jährige verletzte sich schwer, der andere Fahrer leicht. An den Fahrzeugen entstand 2.000 Euro Sachschaden.

Ebenfalls schwer verletzt wurde ein 55-jähriger Rollerfahrer aus Haltern am Montag gegen 13 Uhr. Er befuhr hinter einem ebenfalls aus Haltern stammenden 33-jährigen Rollerfahrer den Recklinghäuser Damm. Als dieser an einer Ampel bremsen musste, kollidierte der 55-Jährige seitlich mit dem anderen Roller. Er zog sich schwere Verletzungen zu. Der 33-Jährige bliebt unverletzt. An den Fahrzeugen entstand insgesamt 550 Euro Sachschaden. Die Fahrbahn musste während der Unfallaufnahme teilweise gesperrt werden.

Lesen Sie jetzt