Baywatch am Stausee - DLRG-Trophy in Haltern

Rettungsschwimmer messen Kräfte

So viele Rettungsschwimmer tummeln sich selten im Strandbad am Stausee von Haltern: Rund 250 junge Athleten der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) treten dort am kommenden Samstag (17. Juni) zum Auftakt der DLRG-Trophy 2017 an. Wie erklären, was dabei passiert.

HALTERN

14.06.2017, 16:17 Uhr / Lesedauer: 1 min
250 Rettungsschwimmer treffen sich am Samstag in Haltern zum Auftakt der DLRG-Trophy 2017.

250 Rettungsschwimmer treffen sich am Samstag in Haltern zum Auftakt der DLRG-Trophy 2017.

Zu dem Wettbewerb der insgesamt dreiteiligen Veranstaltungsreihe erwartet der Gastgeber, die DLRG Haltern, Mannschaften aus 34 DLRG-Ortsgruppen, darunter zehn aus Westfalen. Zudem sind mit den Rettungssportlern der Amersfoorte Reddingsbrigade aus den Niederlanden internationale Gäste dabei.

"Wir freuen uns, dass die Wettkampfserie dieses Jahr in Haltern am See beginnt und wir interessierten Besuchern eine zwar noch relativ wenig bekannte, aber sehr attraktive Sportart präsentieren können", so Anne Feldmann, die Vorsitzende der gastgebenden Ortgruppe Haltern, die selbst ein achtköpfiges Team gemeldet hat.

Rettungssport

Der Rettungssport ist die Wettkampfvariante des Rettungsschwimmens. Neben der Schnelligkeit beim Schwimmen und Laufen kommt es für die Sportler vor allem darauf an, Geräte zur Wasserrettung wie den Gurtretter oder das Rettungsbrett bestmöglich zu beherrschen. Das Wettkampfprogramm umfasst bei der DLRG-Trophy für Frauen und Männer jeweils sechs Einzel- und drei Staffelwettbewerbe. Die Königsdisziplin ist ein Triathlon aus Schwimmen, Rettungskajak- und Rettungsbrett-Rennen, Oceanman beziehungsweise Oceanwoman genannt.

Während Gastgeber Haltern sportlich nicht zu den Favoriten zählt, tritt das Team der DLRG Harsewinkel als Titelverteidiger an. Im Vorjahr gelang es den Westfalen erstmals, die jahrelange Dominanz der DLRG Halle-Saalekreis zu durchbrechen.

Beginn um 8 Uhr

In Haltern am See muss Harsewinkel aber mit Daniel Roggenland auf den wichtigsten Punktesammler der vergangenen Jahre verzichten. Für die Westfalen dagegen mit an den Start geht Kerstin Lange. Die 26-Jährige wurde 2015 mit der DLRG-Nationalmannschaft Europameisterin und wird auch bei den zehnten World Games im Juli in Breslau (Polen) die deutschen Farben vertreten. Mit Fin Bonberg, Nordin und Noel Sparmann sowie Jannike Jungclaus hat Harsewinkel noch vier weitere Sportler in ihren Reihen, die bei der DLRG-Trophy 2016 Topplatzierungen erzielten.

Der Wettkampf am Strandbad beginnt um 8 Uhr und endet am frühen Abend. Die DLRG Haltern und alle Teilnehmer freuen sich auf interessierte Besucher.

Die jährlich ausgerichtete DLRG-Trophy umfasst insgesamt drei Wettbewerbe. Nach dem Auftakt in Haltern am See geht es am 5. August weiter an die Ostsee nach Prerow (Mecklenburg-Vorpommern). L Letzte Station 2017 ist der Kleine Brombachsee in Langlau (Bayern). Gesamtsieger der DLRG-Trophy wird die Mannschaft, die in der Addition der einzelnen Wettkampftage die höchste Punktzahl erreicht.

Lesen Sie jetzt