Bei der Fotoexpedition Lippeland sind kreative Ideen gefragt

Wettbewerb im September

„Gastfreundschaft“, „nasse Füße“ oder „Spuren der Vergangenheit“: Das könnten einige der Aufgaben sein, die die Teilnehmer der Fotoexpedition Lippeland am 12. September (Samstag) fotografisch umsetzen müssen. Einen Tag lang gehen sie auf Fotosafari in der Seestadt und müssen dabei Kreativität beweisen.

HALTERN

, 28.08.2015, 05:29 Uhr / Lesedauer: 1 min
Bei der Fotoexpedition Lippeland sind kreative Ideen gefragt

Freuen sich auf spannende Fotos aus der Lipperegion Haltern: Josef Löbbing (Leiter Stadtagentur), Toyin Rasheed (Projektleiter Lippeverband), Tanja Steinhaus (Leiterin VHS Dülmen Haltern), Hans van Ooyen (künstlerischer Leiter), Rüdiger Brand (Bereichsleiter Unternehmenkommunikation). Lippeverband).

Der Lippeverband veranstaltet seit 2007 regelmäßig Fotowettbewerbe in der Lipperegion zwischen Wesel und Hamm, die in seinen Zuständigkeitsbereich fällt. In Haltern findet der Wettbewerb zum ersten Mal statt. Kooperationspartner sind dabei die Kommunen und die jeweilige Volkshochschule, außerdem in Haltern die Stadtwerke, die VHS, die Kulturstiftung Masthoff, die Quarzwerke, der Naturpark Hohe Mark, die Vestische und der Pomp Verlag.

18 Motive im Fokus

18 Motive müssen die Teilnehmer an einem Tag fotografieren. Zu jedem gibt es eine Themenvorgabe, die möglichst kreativ umgesetzt werden sollte. Nicht die teure Kameraausrüstung zählt, sondern die individuelle Auseinandersetzung mit dem Motiv.

„Die Themen sind so gestellt, dass sie kreativen Gestaltungsspielraum lassen“, sagt Hans van Ooyen, der künstlerische Leiter des Wettbewerbs. „Auch Handys mit mindestens sechs Millionen Pixel sind zugelassen.“

Die 18 Motive müssen in der angegebenen Reihenfolge fotografiert werden, die Bilder dürfen anschließend nicht mehr bearbeitet werden. Rüdiger Brand, Geschäftsbereichsleiter Unternehmenskommunikation beim Lippeverband erläutert das Ziel des Wettbewerbs: „Die Bilder sind Botschafter für das Lippeland und machen Lust auf mehr: auf Entdeckungsreisen zu gehen mit und ohne Kamera im Lippeland“.

Attraktive Geldpreise

Bis 21 Uhr am Abend müssen die Fotos am Wettbewerbstag abgegeben werden. Sie werden anschließend gedruckt und von einer Jury begutachtet, der unter anderem Fotografen, aber auch Haltener Schüler sowie Vertreter der VHS und des Lippeverbandes angehören.

Es gibt attraktive Geldpreise zu gewinnen. Sie werden am 25. November in der Aula des Schulzentrums verliehen. 

Die Fotoexpedition Lippeland findet am 12. September in Haltern statt. Teilnehmen können Fotografen ab 12 Jahren, einzeln oder in Teams bis zu fünf Personen. Die Themen erhalten die Fotografen an der Anmeldestelle vor dem Alten Rathaus ab 9 Uhr. Die Sieger (bewertet wird die gesamte Fotoserie von 18 Motiven) erhalten Geldpreise zwischen 200 und 600 Euro (Jugendliche) bzw. 300 und 1000 Euro (Erwachsene). finden sich alle notwendigen Informationen sowie ein Anmeldeformular für Teilnehmer.

Lesen Sie jetzt