Die Polizei musste erneut zu einem Einsatz in die Borkenberge.
Die Polizei musste erneut zu einem Einsatz in die Borkenberge. © Polizei Coesfald
Borkenberge

Borkenberge-Gelände: Nach Rauchgranaten-Fund mahnt Polizei zur Vorsicht

Auf dem Gelände des ehemaligen Truppenübungsplatzes Borkenberge hat ein Spaziergänger am Wochenende einen gefährlichen Fund gemacht. Unweit der Stelle, wo jüngst eine Tragödie passierte.

Der frühere Truppenübungsplatz Borkenberge zwischen Haltern und Dülmen gehört mit seinen Heiden, Sandtrockenrasen und Mooren zu den wertvollsten Naturlandschaften Nordrhein-Westfalens. Lange Zeit war er für Spaziergänger und Radfahrer tabu, im vergangenen Jahr wurde erstmals eine Durchfahrt freigegeben. Jenseits des Weges lauern aber immer noch Gefahren.

Nicht den offiziellen Weg verlassen

Vom Militärgelände zum Naturreservat

Über die Autorin
Redakteurin
Vor mehr als zwanzig Jahren über ein Praktikum zum Journalismus gekommen und geblieben. Seit über zehn Jahren bei Lensing Media, die meiste Zeit davon als Redakteurin in der Nachrichten- und Onlineredaktion in Dortmund. In Haltern seit September 2019.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.