Bundespräsident ehrt Halterner Schulleiter Wessel

Bundesverdienstkreuz

Bundespräsident Joachim Gauck hat Ulrich Wessel, dem Schulleiter des Halterner Joseph-König-Gymnasiums, das Bundesverdienstkreuz überreicht. NRW-Schulministerin Sylvia Löhrmann sagte zu Wessels Arbeit nach der Germanwings-Katastrophe: "Ihre Haltung ist uns allen ein Vorbild."

HALTERN/BERLIN

05.12.2016 / Lesedauer: 2 min
Bundespräsident ehrt Halterner Schulleiter Wessel

Bundespräsident Joachim Gauck (r.) verleiht das Bundesverdienstkreuz an Ulrich Wessel.

Am Montag (5. Dezember) erhielt Wessel das Verdienstkreuz am Bande. Wessel wurde für seine einfühlsame Arbeit mit Angehörigen, Schülern und dem Kollegium nach der Germanwings-Katastrophe im März vergangenen Jahres geehrt. Darüber hinaus würdigte das Bundespräsidialamt sein langjähriges Engagement für Straßenkinder in Bolivien.

Auch Schulministerin Löhrmann, die an dem Festakt in Berlin teilnahm, würdigte die außergewöhnliche Trauerarbeit der Schule. Schulleiter Wessel, die Lehrkräfte und die Schüler hätten einen gemeinsamen Weg gefunden, in Würde zu trauern, sich gegenseitig zu unterstützen und einander beizustehen, erklärte sie. „Ihre Haltung ist uns allen ein Vorbild.“

Bundespräsident Joachim Gauck lobte „Fantasie und Tatkraft“ aller ehrenamtlichen Helfer bei der Verleihung der Orden. „Sie geben der Solidargemeinschaft ein Gesicht, indem Sie anderen zur Seite stehen.“ Insgesamt wurden in diesem Jahr 13 Frauen und 11 Männer mit dem Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland im Schloss Bellevue geehrt.

Mit Material von epd und KNA

Lesen Sie jetzt