Marius Mütze von Hörakustik Hüls fegt die Scherben unterm Weihnachtsbaum vor dem Geschäft am Gantepoth zusammen.
Marius Mütze von Hörakustik Hüls fegt die Scherben unterm Weihnachtsbaum vor dem Geschäft am Gantepoth zusammen. © Jürgen Wolter
Christbaumschmuck

Christbaumschmuck in der Halterner Innenstadt gestohlen oder zerstört

150 Weihnachtsbäume stehen vor den Geschäften der Innenstadt. Viele wurden von Geschäftsleuten geschmückt. Aber nicht überall bliebt der Schmuck lange erhalten.

Es gibt in diesem Jahr keinen Nikolausmarkt in Haltern, keine Schlittschuhbahn und auch keinen Nikolausumzug. Um trotzdem vorweihnachtliches Flair in der Innenstadt aufkommen zu lassen, wurden unter anderem 150 Weihnachtsbäume vor den Geschäften platziert – und die Geschäftsleute hatten die Möglichkeit selbst für den Schmuck zu sorgen.

„Wir lassen uns davon nicht unterkriegen“

Bilder und Figuren aus Kindergärten

Über den Autor
Redaktion Haltern
Studium der Germanistik, Publizistik und Philosophie an der Ruhr Universität Bochum. Freie Autorentätigkeit für Buchverlage. Freier Journalist im nördlichen Ruhrgebiet für mehrere Zeitungshäuser. „Menschen und ihre Geschichten faszinieren mich nach wie vor. Sie aufzuschreiben und öffentlich zugänglich zu machen, ist und bleibt meine Leidenschaft.“
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.