Corona-Auflagen: Halterns Bürgermeister beantwortet häufige Fragen

Stadt Haltern

Die Schulen sind zum Teil wieder geöffnet. Sind die Schüler ausreichend geschützt? Und sollte man überall Schutzmasken tragen? Bürgermeister Bodo Klimpel beantwortet häufig gestellte Fragen.

Haltern

27.04.2020, 16:00 Uhr / Lesedauer: 2 min
Bürgermeister Bodo Klimpel, hier auf einem Archivbild, begrüßt die Maskenpflicht für Geschäfte und den öffentlichen Personennahverkehr in NRW.

Bürgermeister Bodo Klimpel, hier auf einem Archivbild, begrüßt die Maskenpflicht für Geschäfte und den öffentlichen Personennahverkehr in NRW. © Foto: Jürgen Wolter

Halterns Bürgermeister Bodo Klimpel (CDU) erhielt auch in den letzten Tagen einige Fragen rund um das Thema Corona. Die meist gestellten sind im Anschluss veröffentlicht.

Wäre es nicht sinnvoll, wenn sich die Menschen endlich dazu durchringen können, Schutzmasken zu tragen?

Bodo Klimpel: Ja, das denke ich schon. Deshalb haben wir auch vor einigen Tagen empfohlen, in der Öffentlichkeit Mund und Nase abzudecken. Letztlich begrüße ich es auch, dass es nun auch in NRW ab Montag (27. April) zur Pflicht wird, im öffentlichen Personennahverkehr und in den Geschäften Masken oder Schals zu tragen. Ich denke, Pro und Contra dazu sind hierzu ausreichend ausgetauscht.

Mir ist es wichtig, dass das Tragen der Masken auch signalisiert, dass die Trägerin und der Träger den Schutz der Menschen ernst nehmen. Ebenso wichtig ist es aus meiner Sicht, dass uns die vorgenommenen Lockerungen nicht dazu verleiten, leichtsinnig zu werden. Stichworte wie Mindestabstand, Desinfektion und häufiges Händewaschen bleiben das Gebot der Stunde.

Können Sie sicherstellen, dass die Schülerinnen und Schüler, die jetzt wieder in die Schulen kommen, ausreichend geschützt sind?

Wir haben in Zusammenarbeit mit den Schulleitungen das schon zuvor bestehende Hygienekonzept an die neue Situation angepasst. Dazu gehört beispielsweise, dass in den Eingangsbereichen Desinfektionsständer stehen. Dazu gehört auch, dass genügend Seife, Papierhandtücher und Toilettenpapier vorhanden sind.

Jetzt lesen

Darüber hinaus haben die einzelnen Schulleitungen gute Regelungen getroffen, um den Unterricht so zu organisieren, dass die Schutz-Vorgaben eingehalten werden können. Ich freue mich, dass die ersten Resonanzen, die ich wahrgenommen habe, positiv waren.

Jetzt lesen

Sie sind ein bekennender Fußballfan. Finden Sie es gut, wenn es möglicherweise bald losgeht mit den Geisterspielen in der Bundesliga?

Ich muss wirklich sagen, dass ich da eine zwiespältige Meinung habe. Denn mir ist schon klar, dass die richtige Stimmung nur aufkommen kann, wenn auch Zuschauer da sind. Das ist aber wohl noch lange aus verständlichen Gründen ausgeschlossen. Gleichzeitig ist mir klar, dass die Vereine auch deshalb die Geisterspiele möchten, weil sie die kompletten Fernseheinnahmen mitnehmen wollen. Wenn jetzt Fachleute sagen, dass in diesem Fall aber die Mannschaften und Schiedsrichter engmaschig getestet werden müssten, verstehe ich das.

Ich akzeptiere dann aber auch die kritischen Fragen, warum das ausgerechnet in dieser Gruppe möglich sein soll, anstatt die Testkapazitäten beispielsweise im Pflegebereich einzusetzen. Das muss sicherlich Vorrang haben.

Lesen Sie jetzt