Werben für Spenden zugunsten des Psychologischen Beratungszentrums: Simone Kemper-Schmidt und Heide Pannhorst.
Werben für Spenden zugunsten des Psychologischen Beratungszentrums: Simone Kemper-Schmidt und Heide Pannhorst. Im Bücherregal stehen Spenden des heimischen Buchhandels. © Schrief
Psychologisches Beratungszentrum

Corona: Menschen suchen Hilfe im PBZ, aber auch das PBZ braucht Hilfe

Verlässliche Hilfe braucht eine stabile Finanzierung: Das Psychologische Beratungszentrum an der Kirchgasse in Haltern hilft schnell und unbürokratisch, aber finanziell wird es eng.

Seit über 30 Jahren gibt es das Psychologische Beratungszentrum (PBZ) in Haltern. Es bietet, unabhängig von Konfession und Weltanschauung, kostenlos psychologische Beratungen und Therapien zum Beispiel bei Depressionen, Cyber-Mobbing oder Beziehungsproblemen an. Getragen wird das PBZ von Stadt und Land.

Manche Menschen stoßen in Corona-Zeit psychisch an Grenzen

Spenden sichern die Zukunft des Beratungszentrums

Über die Autorin
Redakteurin
Haltern am See ist für mich Heimat. Hier lebe ich gern und hier arbeite ich gern: Als Redakteurin interessieren mich die Menschen mit ihren spannenden Lebensgeschichten sowie ebenso das gesellschaftliche und politische Geschehen, das nicht nur um Haltern kreist, sondern vielfach auch weltwärts gerichtet ist.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.