Coronavirus: Bei vielen Menschen wächst die Verzweiflung

Kolumne

Zahlreiche Kreise und Städte müssen ab Montag die Corona-Notbremse ziehen. Mit ausgeweiteten Tests wollen sie jedoch an den bisherigen Öffnungen festhalten.

Haltern

, 29.03.2021, 08:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Geschäfte, Dienstleister und Kultureinrichtungen in Haltern müssen trotz der aktuell hohen Corona-Zahlen am Montag nicht wieder schließen. Das hat der Kreis mitgeteilt.

Geschäfte, Dienstleister und Kultureinrichtungen in Haltern müssen trotz der aktuell hohen Corona-Zahlen am Montag nicht wieder schließen. Das hat der Kreis mitgeteilt. © Pia Stenner (A)

Die Corona-Pandemie steuert in eine dritte Welle – die Welt befindet sich seit mehr als einem Jahr in einem Ausnahmezustand. Umso wichtiger erscheint es gerade jetzt, einen kühlen Kopf zu bewahren und eine nachvollziehbare Strategie umzusetzen. Doch wer blickt da derzeit eigentlich noch durch?

Es fällt zunehmend schwer, die unterschiedlichen Verordnungen und Bedingungen zu verstehen. Statt eines planvollen Vorgehens herrscht gefühlt ein regelrechtes Chaos. Bei vielen Menschen wächst die Verzweiflung. Der Landrat des Kreises Recklinghausen hat am Samstag eine Allgemeinverfügung auf den Weg gebracht.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt