Coronavirus: Lehrerin an Lambertusschule in Lippramsdorf positiv getestet

Corona-Fälle

Nach der Heideschule und dem Joseph-König-Gymnasium wurde nun auch ein Corona-Fall an der Lambertusschule in Lippramsdorf bekannt. Eine Lehrerin wurde positiv getestet.

Lippramsdorf, Haltern

, 02.11.2020, 14:55 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Lambertusschule in Lippramsdorf.

Die Lambertusschule in Lippramsdorf. © www.blossey.eu

Wie die Leiterin der Lambertusschule, Anja Baumschäfer, auf der Homepage der Schule mitteilte, wurde sie am Samstag über einen positiven Corona-Fall im Kollegium informiert. Kurze Zeit später hätten sich zwei weitere Kolleginnen gemeldet, die erste Symptome zeigten.

Alle befänden sich laut Anja Baumschäfer in häuslicher Quarantäne. Am Montag habe noch eine weitere Kollegin zum Arzt gemusst, so dass mindestens drei Lehrerinnen zu Wochenbeginn nicht einsatzfähig seien.

Jetzt lesen

Vorsorglich veranlasste die Schulleiterin, dass die Schülerinnen und Schüler zweier Klassen am Montag und am Dienstag zuhause bleiben sollten.

Für die Klassen 1a, 1b, 2a, 4a und 4b habe am Montag von der 1. bis zur 4. Stunde Präsenzunterricht stattgefunden, heißt es auf der Homepage der Schule.

Update 14:46 Uhr:

Wie der Kreis Recklinghausen auf Anfrage mitteilte, sei die Lage an der Lambertusschule vergleichsweise entspannt. Die infizierte Lehrerin habe die ganze Zeit eine FFP2-Maske getragen, demnach sei das Ansteckungsrisiko als niedrig einzuschätzen und keine weiteren Maßnahmen erforderlich.

Somit könnten die zwei Klassen, die am Montag zuhause geblieben waren, am Dienstag wieder am Unterricht teilnehmen. Über weitere infizierte Lehrkräfte an der Schule lägen dem Kreisgesundheitsamt bisher keine Informationen vor, teilte Kreissprecherin Svenja Küchmeister mit.

Lesen Sie jetzt