Das Halterner Rock&Pop-Urgestein „Straight On!“ spielte an der Kajüte

Sommer am See

Die Veranstaltungsreihe Sommer am See läuft noch bis Ende September. Am Sonntag (6. September) hatte die Band „Straight On!“ Musik aus den siebziger und achtziger Jahren mitgebracht.

Haltern

, 07.09.2020, 10:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Band "Straight On!" begeisterte das Publikum.

Die Band "Straight On!" begeisterte das Publikum.

„Rock n´ Roll ist gar nicht so einfach an einem Sonntag um 12 Uhr“, begrüßte Bärbel Wahl, Frontfrau von „Straight On!“, die Gäste an der Kajüte und verwies damit wohl auf die Schwierigkeit, nach einer langen Samstagnacht noch einmal Partystimmung aufkommen zu lassen.

Damit behielt sie allerdings nicht recht. Schwierig war nur, angesichts der rockigen Rhythmen, die sofort in jedes Bein fuhren, Selbstdisziplin zu bewahren und auf den Plätzen sitzen zu bleiben.

100 Besucher genossen das Event

Die fünf Musiker waren keine Unbekannten an der Location am See. In den vergangenen Jahren traten Straight On! schon traditionell zu Christi Himmelfahrt beim „Vattatachsrock“ an der Kajüte auf. Das Event, das in diesem Jahr wegen Corona ausfallen musste, holten Stephan Münsch (Gitarre), Bärbel Wahl (Gesang und Tamburin), Volker Willner (Schlagzeug), Stefan Gewecke (Gesang und Tamburin) und Lars Klug (Bass und Gesang) am Sonntag beim „Sommer am See“ nach.

Das Wetter spielte mit, das Publikum erst recht. Während sich sonst spätestens beim zweiten Stück der Platz vor der Bühne in eine Tanzfläche verwandelte, blieben nun die Gäste wegen Corona auf den Bänken sitzen. Den rund 100 Besuchern heizte die Band dennoch gehörig ein. Die fünf Musiker um die stimmgewaltige Bärbel Wahl brachten bekannte Stücke der Pop- und Rockmusik aus den siebziger und achtziger Jahren und damit das Publikum zum Mitsingen.

Die sonntägliche Veranstaltungsreihe „Sommer am See“ läuft noch bis Ende September.

Lesen Sie jetzt