Das passiert während der Ferien in Halterns Schulen

Reparatur- und Sanierungsmaßnahmen

Die Schüler und Lehrer sind in den Ferien, jetzt rücken die Handwerker an. Die Sommerpause wird von der Stadt genutzt, um notwendige Reparatur- und Sanierungsmaßnahmen an den Halterner Schulgebäuden durchzuführen. Die umfangreichsten Bauarbeiten finden am Schulzentrum und an der Grundschule in Sythen statt.

HALTERN

, 14.07.2016, 06:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Das passiert während der Ferien in Halterns Schulen

An der Westseite des Schulzentrums werden zurzeit die Fenster ausgetauscht

230000 Euro kostet die Sanierung des Schulhofes in Sythen. Das ist die teuerste Maßnahme im Aufgabenkatalog dieses Sommers. "Der Asphalt dort ist marode und muss komplett erneuert werden", erläutert Ralf Lütkenhaus, Gärtnermeister bei der Stadtverwaltung in Haltern.

1680 Quadratmeter Fläche sind davon betroffen. Zusätzlich zum neuen Belag werden weitere Arbeiten durchgeführt. "Es werden zwei neue Spielgeräte aufgestellt, dazu gehört beispielsweise eine Street-Ball-Anlage", so Ralf Lütkenhaus. Weiterhin wird es neue Sitzgelegenheiten geben und eine neue Bepflanzung.

Fenster werden erneuert

Die Erneuerung der Fenster an der Westseite der Gebäude steht im Mittelpunkt der Arbeiten am Schulzentrum. Die Gerüste sind bereits errichtet und an der Wetterseite werden sämtliche Fenster von der Firma Bäther erneuert. "An den anderen Fensterseiten werden Innenwände und Fenster neu gestrichen", ergänzt dazu Josef Dreckmann vom Fachbereich technische Dienste der Stadt Haltern. In der zweiten Ferienhälfte wird außerdem der Schulhof im Bereich zwischen der Mensa und dem Schulgebäude saniert. Insgesamt hat die Stadt für diese Baumaßnahmen 140000 Euro bereit gestellt.

Die dritte große Baumaßnahme findet an der Grundschule Lippramsdorf statt. Dort sind durch Bergschäden Risse und Senkungen am Gebäude aufgetreten, die zurzeit saniert werden. Die Kosten dieser Baumaßnahme werden von der Ruhrkohle AG im Zuge der Beseitigung von Bergschäden übernommen.

Innenanstrich

An der Eichendorffschule wird in den Sommerferien die Hauptverteilung der Elektroanlage erneuert. Neben Innenanstricharbeiten steht dort auch noch die Instandsetzung der WC Anlage auf dem Plan.

Die Kosten der Reparaturmaßnahmen belaufen sich hier auf 25000 Euro. Weitere kleine Instandsetzungsarbeiten an anderen Schulen schlagen noch einmal mit 19000 Euro zu Buche. Die Stadt geht davon aus, dass alle Bauarbeiten bis zum Ende der Ferien abgeschlossen werden können.

Insgesamt gibt die Stadt 414.000 Euro für die Reparatur- und Sanierungsmaßnahmen aus.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt