Das sind die Pläne für Halterns interkulturelles Fest

St. Laurentius

Es wird getrommelt, gesungen, gefeiert, getanzt und gemeinsam gegessen: Am 23. September (Samstag) startet wieder das interkulturelle Fest, diesmal im und am Pfarrheim von St. Laurentius an der Augustusstraße, unter dem Motto „Vielfalt verbindet!“

HALTERN

, 07.09.2017, 17:23 Uhr / Lesedauer: 1 min
Das sind die Pläne für Halterns interkulturelles Fest

Die vertreter der beteiligten Organisationen und die Kinder des Familienzentrums St. Laurentius laden zum interkulturellen Fest am 23. September ein.

Seit weit über 20 Jahren stellen der Caritasverband Haltern, die Pfarrei St. Sixtus, die evangelische Kirchengemeinde Haltern und die VHS Dülmen/Haltern/Havixbeck gemeinsam ein Programm zusammen, das vor allem der Begegnung über kulturelle Grenzen hinweg dienen soll.

Los geht es mit einem ökumenischen Gottesdienst in St. Laurentius, den Pfarrerin Regine Vogtmann und Pastoralreferentin Veronika Bücker gestalten. Er beginnt um 16 Uhr und wird von Schülerinnen und Schülern der Halterner Musikschule mitgestaltet.

Jetzt lesen

Nach der offiziellen Begrüßung durch Halterns stellvertretende Bürgermeisterin Hiltrud Schlierkamp stehen ab 16.45 Uhr die Kinder im Mittelpunkt: Sie spielen internationale Spiele der Welt. Die Familienzentren und Kindergärten St. Laurentius I, St. Marien, Anne-Frank und St. Sixtus sorgen für ein abwechslungsreiches Programm bei dem auch Kinderschminken und Bewegungsaktionen nicht fehlen.

Um 17.45 Uhr ist „Tam Tam Thomas“ mit seinem Trommeltheater zu Gast. Er bringt so viele Trommeln mit, dass alle, die Lust haben, mittrommeln können. Spiele und Trommeltheater finden bei gutem Wetter auf der Wiese und im Wendehammer vor dem Familienzentrum St. Laurentius statt, bei Regen im Saal des Pfarrheims.

Fest der Kulturen

Dort geht am Abend auch das Fest der Kulturen über die Bühne unter anderem mit DJ Benny und der Lippramsdorfer Volkstanzgruppe. „Wer mag, kann sich gern mit eigenen musikalischen oder tänzerischen Einlagen am Programm beteiligen. Wir haben eine offene Bühne“, sagt VHS-Leiterin Tanja Steinhaus.

Das internationale Abendbüfett sollen die Gäste wieder selbst gestalten. Sie sind aufgefordert, Speisen mitzubringen. „Egal ob westfälisch, deutsch oder international“, so David Schütz vom Caritasverband. Die Speisen fürs Büfett können ab ca. 14 Uhr am Pfarrheim St. Laurentius abgegeben werden.

Lesen Sie jetzt