Der Stern weist den Weg nach Lippramsdorf

Lebendiges Krippenspiel

Zum fünften Mal zeigte sich am vergangenen Wochenende der Stern von Betlehem ausnahmsweise über dem Heimathaus Lippramsdorf. Mit vielen Unterstützern setzte dort vor malerischer Kulisse der Heimatverein Lippramsdorf die Weihnachtsgeschichte in Szene.

LIPPRAMSDORF

, 06.12.2016, 06:27 Uhr / Lesedauer: 1 min

Alle zwei Jahre lassen die Organisatoren dank vieler Unterstützer das lebendige Krippenspiel zum Erlebnis werden. An den etwa 35 Minuten dauernden volkstümlichen Aufführungen sind jeweils mehr als 20 Darsteller beteiligt. Nur beim Jesuskind greift man auf eine Puppe zurück, was angesichts der eisigen Temperaturen am Samstag und Sonntag aber eine kluge Entscheidung war. Darüber hinaus komplettieren echte Tiere das Bühnenbild. So stand am Sonntag zwar kein Ochs‘ an der Krippe von Maria und Josef, aber eine lammfromme Kuh.  

„Hier am Heimathaus haben wir die idealen Bedingungen, um unser Krippenspiel aufzuführen“, erklärte Regisseurin Luzia Lewe. Sie gehört zu den Vorstandsmitgliedern, die 2008 die Idee von einer besonderen Aufführung in die Tat umsetzten. Gezeigt wird die biblische Geschichte von der Herbergssuche bis zur Flucht nach Ägypten. Die Darsteller können sich dabei recht schnell in ihre Rollen einfinden, denn sämtliche Tonaufnahmen der lebendigen Krippe wie Sprechrollen, Instrumental- und Chormusik sind auf einer CD gespeichert und werden abgespielt. Viele Besucher ließen sich am Wochenende vom Heimatverein Lippramsdorf und seinen Helfern auf Weihnachten einstimmen und an den eigentlichen Grund des Festes erinnern.

Weitere Aufführungen

Wer die Heilige Familie, die Hirten, Verkündigungsengel, Heilige Drei Könige und die Tiere verpasst hat, kann noch weitere Aufführungen am Samstag (10. Dezember) um 17 Uhr und Sonntag (11. Dezember) um 14.30 Uhr und 17 Uhr besuchen. Waffeln, Würstchen, Glühwein und Kakao stehen dann auch wieder bereit. Der Eintritt ist frei. Spenden für einen sozialen Zweck sind aber willkommen.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt