Deshalb kreiste ein Hubschrauber über Sythen

Polizeieinsatz

Am Montagabend (31. Oktober) kreiste ein Hubschrauber über Sythen, Anwohner machten sich Sorgen, schnell kursierten Gerüchte in den sozialen Netzwerken. Wir haben bei der Polizei nachgehört, was hinter dem außergewöhnlichen Einsatz steckte.

SYTHEN

, 02.11.2016, 11:51 Uhr / Lesedauer: 1 min

"Kurz nach 17 Uhr bekamen wir am Montag den Hinweis, dass sich jemand etwas antun könnte", berichtet Polizeisprecher Michael Franz auf Anfrage unserer Redaktion. Ein Erwachsener war "im Bereich Lehmbraken" verschwunden, Angehörige machten sich Sorgen um die Person.

Bei der Suche nach der vermissten Person setzte die Polizei unter anderem den Hubschrauber ein, der zwischen 20 und 21 Uhr am Himmel zu sehen und zu hören war. Ergebnislos brach die Besatzung die Suche aber zunächst am Abend ab. Am Dienstag (1. November) wurde die vermisste Person laut Michael Franz dann mittags in Dülmen gefunden. Der Erwachsene war dort mit einem Auto unterwegs.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt